BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Leonhard Prodinger (2011): Analyse von Unfällen beim Auf- und Absteigen von Traktoren.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Landtechnik, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 83. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Fast die Hälfte aller Traktorunfälle ereignete sich beim Auf- und Absteigen. Diese Problematik verschärfte sich mit dem Größerwerden der Traktoren, bedingt durch die Umstrukturierungen in den vergangenen Jahrzehnten bei der Betriebsgröße und Anzahl der beschäftigten Personen in der Landwirtschaft. Diese Arbeit hatte zum Ziel über dokumentierte Auf- und Absteigeunfälle Faktoren zu identifizieren, die zum Verunfallen führten. Auf Basis dieser sollen bisherige Präventionsmaßnahmen weiterentwickelt werden, um die Unfallhäufigkeit mittel- und langfristig zu vermindern. Um die Zielvorgabe zu erreichen, wurden eine Nutzerbefragung, eine Evaluierung von aktuellen Aufstiegen und ein Herstellerinterview angestrebt. Zur Analyse der dokumentierten Unfälle standen Unfallberichte und Datenbankinformationen im Ausmaß von 309 Auf- und Absteigeunfällen im Zeitraum 2005 bis 2008 aus Bayern zur Verfügung. Durch die Nutzerbefragung konnte festgestellt werden, dass sich die Aussteigeunfälle zu circa 50% (47%; 8/9) beim Rückwärtsaussteigen ereigneten, dass Verunfallte vor allem am Trittbrett ausgerutscht sind und dass unter den involvierten Maschinenteilen die Trittbretter am häufigsten (65%; 13/20) in Unfälle verwickelt waren. Im Rahmen der Evaluierung von Aufstiegen bei Neutraktoren konnten ergonomische und sicherheitstechnische Defizite eruiert werden, wofür Präventionsvorschläge erarbeitet wurden. Um die Umsetzbarkeit dieser mit Herstellern abzuklären und über diese auch zu forcieren, wurden Leitfadeninterviews mit Konstrukteuren von Aufstiegen durchgeführt. Damit derartige Arbeitsunfälle in Zukunft besser vermieden werden, muss bei präventiven Maßnahmen grundlegend zwischen Gebrauchttraktoren, die im Einsatz sind und Neutraktoren, die sich in der Konstruktion befinden, unterschieden werden. Bei Traktoren in der Konstruktionsphase kann direkt, über Bereitstellung von Information für Hersteller, eine Verbesserung der Ausführung von Aufstiegen herbeigeführt werden. Bei den Gebrauchttraktoren kann dies nur über die Landwirte, die mit den Traktoren arbeiten, veranlasst werden. Über aufklärende Informationsbereitstellung (Verhaltens- und konstruktive Verbesserungsanweisungen) und finanzielle Unterstützungen für Nutzer könnten ergonomisch ungünstige und unsichere Aufstiege in der Praxis verbessert werden.

Beurteilende(r): Quendler Elisabeth
1.Mitwirkender: Boxberger Josef

© BOKU Wien Impressum