BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Martin Hötzmanseder (2015): Das restaurative Landschaftserlebnis der Wandernden im vom Borkenkäfer geprägten Teil des Böhmerwaldes im Dreiländereck Tschechien, Deutschland und Österreich - Der Einfluss von Umweltbewusstsein, Naturverbundenheit, Spezialisierungsgrad und Landschaftswahrnehmung auf das restaurative Landschaftserlebnis.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Landschaftsentwicklung, Erholungs- und Naturschutzplanung (ILEN), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 121. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Geistige Erholung wird in unserer Welt, in der wir einer regelrechten Informationsflut ausgesetzt sind immer wichtiger und die natürliche Umgebung ist besonders gut für eine Regeneration unserer kognitiven Fähigkeiten geeignet. Das Wandern ist eine der beliebtesten sportlichen Freizeitaktivitäten der Österreicherinnen und Österreicher und die Ausübung dieses Hobbys zieht die Wandernden in die heimischen Wälder. Diese Arbeit untersucht die Einflüsse von Umweltbewusstsein, Naturverbundenheit, Spezialisierung, Landschaftswahrnehmung und Wandermotiven auf das restaurative Potenzial eines vom Borkenkäfer geprägten Teils des Böhmerwaldes im Dreiländereck Tschechien, Deutschland und Österreich. Nach der Untersuchung auf Zusammenhänge zwischen diesen Konzepten zeigt sich, dass die negativen Einflüsse des Borkenkäferbefalls auf das Landschaftserlebnis durch dadurch neu entstandene positive Aspekte, wie zum Beispiel der verbesserten Aussicht durchaus ausgeglichen werden können. Insgesamt beeinflussen die Borkenkäferflächen die Zufriedenheit und das Wohlbefinden der Wandernden nicht, was dazu führt, dass das restaurative Potenzial dieses Waldes vergleichbar mit anderen Erholungsgebieten ohne Borkenkäfereinfluss ist.

Beurteilende(r): Arnberger Arne
1.Mitwirkender: Eder Renate

© BOKU Wien Impressum