BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Tamara Glantschnig (2013): Ermittlung des Arbeitszeitaufwands auf Milchviehbetrieben mit unstrukturierter Kompostfläche nach finalen Arbeitszeiterfassungsmethoden.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Landtechnik, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 141. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Auf landwirtschaftlichen Betrieben wird viel Arbeitszeit auf Kosten der Gesundheit und des persönlichen Wohlbefindens aufgewendet, um den Betrieb erfolgreich zu führen. Kontinuierlich wird die Leistung der Tiere gesteigert und mit steigender Herdengröße ist die Erweiterung oder der Neubau eines Stallgebäudes unumgänglich. Der Kompoststall ist ein neues Haltungssystem und bereits in Amerika und in Israel weit verbreitet. Er stellt den Kühen eine freie Liegefläche zur Verfügung, auf der sie ihre arteigenen Verhaltensweisen unbeschränkt ausüben können. Ziel der vorliegenden Arbeit war die Erhebung des Arbeitszeitaufwandes nach den Tätigkeiten und dessen vergleichende Evaluierung mit jenen anderer Haltungssysteme. An der Studie nahmen sieben Betriebe teil. Die Erhebung der Daten erfolgte über Interviews mit einem Fragebogen und eines Arbeitszeittagebuchs, das vom Betriebsleiter über zwei Aufzeichnungsperioden geführt wurde. Der Arbeitsaufwand wurde für tägliche Arbeiten sowie für nicht tägliche Arbeiten erhoben. Die untersuchten Milchviehbetriebe hatten durchschnittlich 30 Milchkühe und eine durchschnittliche Milchleistung von rund 7400 kg. Der Arbeitszeitaufwand für die täglichen und nicht täglichen Arbeiten lag im Mittel aller Betriebe bei 5,22 APmin pro Kuh und Tag beziehungsweise 32,0 APh pro Kuh und Jahr nach Interviewergebnissen und bei 7,75 APmin pro Kuh und Tag beziehungsweise 47,0 APh pro Kuh und Jahr gemäß Arbeitszeittagebuchaufzeichnungen. Laut verschiedener Literaturergebnisse liegt der durchschnittliche Arbeitszeitbedarf in der Milchviehhaltung zwischen 39,8 und 160 APh pro Jahr. Die Faktoren Kuhanzahl und Mechanisierungsgrad wirkten sich auf den Arbeitszeitaufwand aus. Je höher die Kuhanzahl und der Mechanisierungsgrad waren, umso geringer war die Arbeitszeit. Durch die positive Meinung der Landwirte kann der Kompoststall als eine Alternative angesehen werden, die ermöglicht Arbeitszeit einzusparen und den Kühen höchstmöglichen Komfort bietet.

Beurteilende(r): Quendler Elisabeth

© BOKU Wien Impressum