BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Wolfgang Obruca (2015): Hydraulic and Sedimentological Assessment of Salmonid Spawning Habitats in River Sections influenced by Small Hydropower Operations.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und konstruktiver Wasserbau (IWHW), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 100. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Österreichweit sind Salmonidenflüsse von einem hohen Regulierungsgrad durch die Kleinwasserkraft betroffen. Es wird bisher davon ausgegangen, dass sich die hydromorphologischen und sedimentologischen Veränderungen, welche sich an Gewässerabschnitten flussauf und flussab von Kraftwerkswehren feststellen lassen, potentiell nachteilig auf die Eignung betroffener Abschnitte als Laichhabitate von Salmonidenfischen auswirken. Es liegen jedoch nur wenige wissenschaftliche Arbeiten vor, die diese Thematik aufgreifen. Vorliegende Masterarbeit, als Kompendium eingereicht und im Englischen verfasst, thematisiert die sedimentologische und hydraulische Bewertung von Salmonidenlaichplätzen im Einflussbereich von Kleinwasserkraftwerken. Die Arbeit organisiert sich in zwei Abschnitte. Abschnitt 1 bietet eine Literaturübersicht zum Thema Laichhabitatwahl und –qualität bei Salmonidenfischen und beschreibt die Wasserkraftnutzung Österreichs in Zusammenhang mit potentiell negativen ökologischen Auswirkungen dieser auf Salmonidenlaichhabitate. Abschnitt 2 gliedert sich in zwei Fallstudien, verfasst als Wissenschaftsartikel, sowie einer daran anschließenden zusammenführenden Diskussion der Ergebnisse beider Artikel. Artikel 1 fasst die Ergebnisse eines Laborexperiments zusammen, in welchem der Interstitialdurchfluss durch Bachforellen-Laichnester in einem hydraulischen Strömungskanal untersucht wurde. Hierbei wurde zunächst eine Methode zur Visualisierung des Interstitialdurchflusses entwickelt, um daraufhin den Interstitialdurchfluss bei zunehmender Grobsand-Infiltration der Laichnester zu messen. Artikel 2 präsentiert die Ergebnisse einer Freilandbegehung zweier geologisch unterschiedlicher Salmonidenflüsse (Gr. Mühl, Oberösterreich; Gr. Erlauf, Niederösterreich). Ziel dieser Untersuchung war es, unterschiedliche kraftwerksbeeinflusste Flussabschnitte auf das Vorkommen von Salmonidenlaichplätzen hin zu untersuchen und diese abiotisch zu charakterisieren.

Beurteilende(r): Hauer Christoph

© BOKU Wien Impressum