BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Philipp Gehmacher (2016): Einfluss der Bewirtschaftung auf die Lagerungsdichte und den Eindringwiderstand von Dauergrünlandböden des Salzburger Flachgaues.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Abteilung Pflanzenbau, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 76. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Die Intensivierung der Grünlandbewirtschaftung ist mit einer häufigen Befahrung sowie dem Einsatz schwerer Maschinen und somit einer erhöhten Bodenbelastung verbunden. Dauergrünlandböden erfüllen eine Vielzahl an Funktionen, die von Schadverdichtungen beeinträchtigt werden können. Dennoch fanden sie im Bereich des Bodenschutzes bisher wenig Beachtung. Nicht zuletzt deshalb sind elementare Kenngrößen wie die Lagerungsdichte für österreichische Dauergrünlandböden weitgehend unbekannt. Diese stellt ein Maß für die Dichte des Bodens dar und gibt indirekt Auskunft über den verfügbaren Porenraum im Boden. Die Lagerungsdichte ist auch essentiell für stoffliche Berechnungen wie die des Kohlenstoffvorrats im Boden. In dieser Arbeit wurden die bodenphysikalischen Parameter Lagerungsdichte und Eindringwiderstand von 19 unterschiedlich genutzten Grünlandstandorten im Salzburger Flachgau erhoben und mit bodenchemischen Analysen (pH-Wert, organischer C-Gehalt und N-Gehalt) und Vegetationsaufahmen ergänzt und verglichen. Die Ergebnisse zeigten signifikant erhöhte Lagerungsdichten und Eindringwiderstände unter beweidetem und stark befahrenem Grünland. Insbesondere wurden unterhalb der Hauptwurzelzone in einer Tiefe von 10 bis 20 cm bewirtschaftungsbedingte Verdichtungen festgestellt, die das Wurzelwachstum und andere Prozesse im Boden negativ beeinflussen können. Im Oberboden wiesen die untersuchten Flächen generell lockere Lagerungen auf, die vorwiegend auf die hohen Humusgehalte und die große Wurzelmasse von Dauergrünlandböden zurückzuführen sind.

Beurteilende(r): Bodner Gernot
1.Mitwirkender:

© BOKU Wien Impressum