BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Alexander Kirnbauer (2018): Rückung mit Traktor und Seilwinde - Produktivität und Treibstoffverbrauch.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Forsttechnik (FT), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 72. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
In der österreichischen Forstwirtschaft kann der Trend zu größeren und leistungsfähigeren Holzerntemaschinen verfolgt werden. Trotzdem zählt die Maschinenkombination aus Traktor und Seilwinde zu einem der wichtigsten Rückesystemen. Ziel dieser Arbeit ist die Erstellung eines Produktivitäts- und Treibstoffverbrauchsmodelles für die Rückung von Rundholz mittels Traktor und Seilwinde. Im Weiteren soll die Verteilung der Arbeitszeiten dargestellt und eine Kostenanalyse für das Rückesystem erstellt werden. Bei der untersuchten Maschinenkombination handelt es sich um einen landwirtschaftlichen Standardtraktor von Steyr des Typs 4095 Kompakt mit entsprechenden Adaptierungen für den Forsteinsatz und einer 12 t Anbauseilwinde von Tiger. Zusätzlich war die Maschinenkombination mit einer Holzzange aufgebaut am Frontlader ausgerüstet, wodurch das Poltern und Sortieren der Stammabschnitte erleichtert wird. Die Aufnahmen für die vorliegende Studie wurden in einem Bauernwald in der Steiermark im Bezirk Murtal getätigt. In die Auswertung der Produktivitätsstudie fließen insgesamt 85 Fuhren mit einem Gesamtvolumen von 220 Erntefestmeter (Efm) ein. Für die Erstellung des Treibstoffverbrauchsmodelles werden die Tagesverbrauchsdaten der zehn Aufnahmetage verwendet. Als signifikante Einflussfaktoren auf die Produktivität erwiesen sich das Baumvolumen, die Rückedistanz, die Stückzahl und die Distanz des Zuzuges. Bei einem durchschnittlichen Baumvolumen von 2,27 Efm, einer mittleren Rückedistanz von 29 m und einer durchschnittlichen Zuzugsdistanz von 30 m erreicht das Rückesystem eine Produktivität von 4,96 Efm/PSH15. Der Treibstoffverbrauch beträgt laut Modell 503,00 ml/Efm. Bei einer jährlichen Auslastung des Traktors von 800 Stunden und jene der Anbaumaschinen von 450 Stunden betragen die Systemkosten 77,5 €/PSH15. Daraus ergeben sich Rückekosten von 15,6 €/Efm.

Beurteilende(r): Stampfer Karl
1.Mitwirkender: Kanzian Christian

© BOKU Wien Impressum