BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Theresa Anita Fürtbauer (2012): Alternative Biolandbau?! Wahrnehmung des Biolandbaus durch österreichische Landwirtschaftsvertretungen zwischen 1989 und 1995.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Agrar- und Forstökonomie (AFO), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 86. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Der Biolandbau entwickelte sich zwischen 1989 und 1995 von einer Nische zum fixen Bestandteil der österreichischen Landwirtschaft. Der Umstieg von ca. 17.000 konventionellen LandwirtInnen in dieser Zeit ist bemerkenswert weil der Biolandbau als Gegenentwurf zur produktivistisch orientierten, konventionellen Landwirtschaft entwickelt wurde. Diese Arbeit analysiert, wie der Biolandbau durch Landwirtschaftskammer, Bauernbund und ERNTE-Verband wahrgenommen wurde und welcher Rolle dem Biolandbau zugesprochen wurde. Um herauszuarbeiten wie unterschiedlich die biologische und die konventionelle Landwirtschaft waren, wurden die wesentlichen Prinzipien und Zusammenhänge mittels Literaturanalyse identifiziert. Mit einer Diskursanalyse wurden anschließend die unterschiedlichen Positionen der Landwirtschaftsvertretungen vor und nach der starken Zunahme der Biobetriebe untersucht. Die Ergebnisse der Diskursanalyse wurden mit vier leitfadengestützten Interviews trianguliert. Die Diskursanalyse zeigte, dass der Biolandbau im offiziellen Sprachgebrauch der Interessensvertretungen kaum vorkam. Gemeinsamkeiten von Landwirtschaftskammer, Bauernbund und ERNTE-Verband lagen in der Forderung der Erhaltung der flächendeckenden bäuerlichen Landwirtschaft Österreichs. Obwohl allen Beteiligten die ökologisierung der Landwirtschaft wichtig war, vertraten sie sehr unterschiedliche Ansichten, wie diese Forderung umgesetzt werden sollte. Landwirtschafskammer und Bauernbund rückten die umweltfreundlichen Leistungen der konventionellen Landwirtschaft in den Mittelpunkt. Der ERNTE-Verband hob die Vorteile des Biolandbaus als wesentlichen Zugang, um die Umwelt zu schonen und zu schützen, hervor.

Beurteilende(r): Darnhofer Ika

© BOKU Wien Impressum