BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Bernhard Traxler (2013): Waldbauliche Eingriffsanalyse in Laub-Nadelmischdickungen in den Überführungswäldern des Stiftes Schlägl.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Waldbau (WALDBAU), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 129. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Seit Beginn der 1960er Jahre ist der Forstbetrieb des Stiftes Schlägl ein Naturverjüngungsbetrieb mit zielstärkenorientierter Nutzung und überführt die Altersklassenwälder sukzessive in Dauerwaldstrukturen (Plenterwälder). Im Laufe der Zeit hat jedoch der Buchenanteil in der natürlichen Verjüngung stark zugenommen und zu einer „Verbuchung“ der Standorte geführt. Ohne Pflegeeingriffe erscheint das angestrebte Bestockungsziel des Betriebes (7-8 FI/TA, 2-3 BU) gefährdet, weshalb Pflegeeingriffe als Notwendigkeit diskutiert werden. Um waldbauliche Entscheidungshilfen für die Jungwuchs- und Dickungspflege zu generieren, wurden die Zusammenhänge zwischen der Bestandes- und Verjüngungsstruktur an ausgewählten Beständen im Revier Sonnenwald eingehend untersucht. Anhand der Ergebnisse hat sich gezeigt, dass der Prozess der „Verbuchung“ auf allen Untersuchungsflächen bereits sehr fortgeschritten ist und langfristig ohne waldbauliche Eingriffe eine Tendenz zu buchendominierten Beständen zu erwarten ist. Als Pflegeeingriff wurde eine parzellenweise Mischwuchsregulierung zugunsten der Baumarten Fichte und Tanne angewendet. Die Pflegetechnik wurde differenziert durchgeführt, um mögliche Unterschiede in der künftigen Verjüngungsentwicklung von Fichte und Tanne und der Stockausschlagfreudigkeit der Buche zu erkennen. Durch Anwendung differenter Pflegetechniken können in Zukunft Aussagen über betriebswirtschaftliche und waldbauliche Rationalisierungs- und Optimierungsmaßnahmen für die Mischwuchsregulierung getätigt werden.

Beurteilende(r): Hochbichler Eduard

© BOKU Wien Impressum