BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Christian Kemptner (2014): Die Bedeutung der Herkunftsangabe als Kaufkriterium für Lebensmittel.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Marketing und Innovation, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 126. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Mehr Transparenz im Lebensmittelbereich wird sowohl von KonsumentInnen als auch von der EU gefordert. Die Herkunftsangabe ist eine Möglichkeit dafür. In der EU sind Herkunftsangaben nur bei einem kleinen Teil von Lebensmitteln gesetzlich verpflichtend. Ziel dieser Arbeit ist es, festzustellen, welche Bedeutung die Herkunftsangabe für KonsumentInnen als Kaufkriterium hat. Es wurde eine auswahlbasierte Conjoint-Analyse durchgeführt, um festzustellen, wie bedeutend die Herkunftsangabe im Verhältnis zu den Kaufkriterien Preis und Marke ist und ob KonsumentInnen eine online abrufbare Herkunftsangabe oder eine, die sich direkt auf der Verpackung befindet, bevorzugen. Dabei wurde das Auftreten des Country-of-Origin-Effektes verhindert, in dem die Herkunftsangabe ohne Länderbezeichnungen operationalisiert wurde. Aus den Ergebnissen der Untersuchung wird eine Empfehlung an ProduzentInnen von Lebensmitteln ausgesprochen. Freiwillige, online abrufbare Herkunftsangaben, sollten stärker verwendet werden, da sie ein bedeutendes Kaufkriterium darstellen.

Beurteilende(r): Haas Rainer

© BOKU Wien Impressum