BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Andreas Sommerfeld (2015): Lichtökologische Untersuchungen zur Verjüngung der Buche (Fagus sylvatica L.) im Wienerwald.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Waldbau (WALDBAU), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 92. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
In dieser Studie wurden die Wachstumsreaktionen der Verjüngung von Buche (Fagus sylvatica) bei unterschiedlichen Lichtverfügbarkeiten im Wienerwald untersucht. Die Fläche war einst ein homogener Buchenbestand, welcher 2009 durch einen Windwurf teilweise aufgelichtet wurde. In drei unterschiedlichen Bestandessituationen (stark aufgelichtet, mittelstark aufgelichtet und geschlossener Bestand) wurden jeweils 6 Untersuchungsflächen mit jeweils 12 Teilflächen angelegt. Auf diesen Teilflächen wurden die Wachstumsreaktionen der Buchenverjüngung und die Lichtverfügbarkeit untersucht. Hierbei wurde bei der Verjüngung die oberirdische Biomasse, verschiedene Blattkennwerte (SLA, LAR und LWR) und die Entwicklung von Radial- und Trieblängenzuwachs der letzten 5 bis 9 Jahre untersucht. Die Lichtverfügbarkeit wurde mit hemisphärischen Fotografien gemessen. Die Ergebnisse zeigen, dass Buchen im geschlossenen Bestand relativ gesehen mehr in die Stammbiomasse investieren. Die Buchen, denen mehr Licht zu Verfügung steht, zeigen höhere Zweiganteile. Unabhängig davon erhöht auch der Wildverbiss den Zweiganteil. Je geringer die Lichtstrahlung wird, desto höhere Werte nehmen SLA, LAR und LWR an. Der Radialzuwachs stieg sofort nach dem Windwurf auf den Flächen mit mehr Licht an, während im Bestand kein Anstieg verzeichnet wurde. Die Trieblängen benötigten einige Jahre um auf den Windwurf zu reagieren. Alle Lichtintensitäten reagierten mit erhöhtem Trieblängenzuwachs.

Beurteilende(r): Hochbichler Eduard
1.Mitwirkender: Grabner Michael

© BOKU Wien Impressum