BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Lena Simperler (2015): IMPACT OF THERMAL USE OF WASTEWATER IN A SEWER ON THE INLET TEMPERATURE OF A WASTEWATER TREATMENT PLANT.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Siedlungswasserbau, Industriewasserwirtschaft und Gewässerschutz (SIG), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 98. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Energie aus Abwasser ist eine vielversprechende Technologie, um den Anteil an erneuerbarer Energie zu erhöhen. Wenn die Wärmeentnahme im Kanal stattfindet, kann dies negative Auswirkungen auf die Reinigungsleistung der Kläranlage haben. Um diese zu vermeiden, ist eine Untersuchung der Abwassertemperaturverhältnisse im Kanal notwendig. Im Moment ist jedoch wenig über die Abwassertemperaturentwicklung im Kanal bekannt und es gibt nur wenige Methoden um die Entwicklung vorherzusagen. Daher beschäftigt sich diese Arbeit mit der Analyse von Abwassertemperaturentwicklungen im Kanal, mit den Einflussfaktoren auf diese und sie beurteilt vorhandene Methoden, um Abwassertemperaturen im Kanal vorhersagen zu können. Für den ersten Teil der Arbeit wurden Abwassertemperaturdaten von 18 Messstellen ausgewertet, welche über einen Zeitraum von fünf Monaten in einem Hauptsammelkanal aufgenommen wurden. Die Analyse zeigte, dass obwohl Abwasser mit einer Durchschnittstemperatur von 19,5 °C in den Kanal eintritt, sich die Abwassertemperatur auf ein konstantes Level abkühlt. Dieser Level steigt von März bis Juli um durchschnittlich 2 °C an und ist hauptsächlich von der umgebenden Bodentemperatur beeinflusst. Im zweiten Teil der Arbeit werden vier Methoden zur Vorhersage von Abwassertemperaturen im Kanal untersucht. Zum einen gibt es zwei einfache Methoden, zu welchen die Mischungsrechnung und die Auswertung von Messungen zählen. Zum anderen wurden zwei komplizierte Modelle gefunden. Das eine wird von Abdel-Aal et al. (2013, 2014) beschrieben und das andere ist die Software TEMPEST. Die Vor- und Nachteile aller Methoden wurden analysiert und es hat sich herausgestellt, dass die Auswertung von Messergebnissen die beste Methode für eine erste Abschätzung der Abwassertemperaturentwicklung im Kanal darstellt. Falls eine detailliertere Untersuchung von möglichen Entwicklungen gewünscht ist, könnte eine erweiterte Version des Modells von Abdel-Aal et al. eine gute Möglichkeit darstellen.

Beurteilende(r): Ertl Thomas

© BOKU Wien Impressum