BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Gabriele Fischer (1998): Evaluierung des Instriments "Landschaftspflegerischer Begleitplan" in Tirol.
Diplomarbeit / Masterarbeit, BOKU-Universität für Bodenkultur. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Ziel dieser Arbeit war eine Evaluierung der derzeitigen Handhabung des Instruments "Landschaftspflegerischer Begleitplan" in Tirol. Mit Hilfe der Evaluierungsergebnisse wurden Kriterien zu Methodik und Inhalt des Landschaftspflegerischen Begleitplanes von Tirol erstellt. Neben diesem Arbeitsschwerpunkt wurden auch Aussagen zu Änderungen auf legistischer Ebene gemacht und Vorschläge für übergeordnete Planungsinstrumente (Leitbildfindung)gemacht, um eine effizientere Durchführung der landschaftspflegerischen Begleitplanung in Tirol zu erreichen. Diese Planungsinstrument zeigt zum momentanen Zeitpunkt noch einige Schwächen, die vorallem den Inhalt und den Ablauf dieses Planungsinstrumentes betreffen. Außerdem fehlen z.B. ausreichende Kontrollen und der Begriff "ökologische Bauauficht" existiert nicht im Tiroler Naturschutzgesetz und es gibt auch keine Lang- zeitkontrollen, die ein längerfristiges Bestehen der Planinhalte garantieren würden und um eine nachhaltige Veränderung, die meist einen weiteren Eingriff in den Naturhaushalt darstellt, zu unter- binden. Zum momentanen Zeitpunkt der Analyse sind einige Projekte zu Tage getreten, die keine fachgerechte Einbindung des Eingriffs nach den Schutzgütern des Tiroler Naturschutzgesetzes gewährleisten. Es wurde daher in Form einer Moderation mit den Be- hörden und den Planern ein Maßnahmenkatalog entwickelt, der den Inhalt und den Ablauf einer landschaftspflegerischen Begleitplanung vorgibt und in Tirol als allgemein gültige Richtlinie für eine effizientere Handhabung dieses Planungsinstrumentes eingeführt werden soll.

Beurteilende(r): Schacht Hermann

© BOKU Wien Impressum