BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Susanne Ulm (2018): Kulturelle Ökosystemdienstleistungen: Befragung von WinzerInnen zum Thema Nachhaltigkeit in Bezug auf Tourismus, Landschaftspflege und Zertifizierung.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Abteilung Wein- und Obstbau, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 79. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Ein aktuelles Thema in der landwirtschaftlichen Produktion und im Weinbau ist die Nachhaltigkeit. Die Zertifizierung „Nachhaltig Austria“ gibt die Möglichkeit, einen Weinbaubetrieb auf seine Nachhaltigkeit von der Anlage des Weingartens über die Produktion bis zur Kellerarbeit, den Transportwegen und sozialen Aspekten zu untersuchen und mögliche Verbesserungen aufzuzeigen. Darüber hinaus ist die Kulturlandschaft Weingarten mit einem erhöhten Erholungswert verbunden und ein Anziehungspunkt für Besucher. In Umfragen werden zumeist Konsumenten befragt, weniger oft wird das Meinungsbild der Produzenten eingeholt. Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht daher eine Befragung von Winzern in der Weinbauregion Wagram zu den Themen Nachhaltigkeit und kulturelle Ökosystemdienstleistungen. Die wichtigsten Erkenntnisse der großteils offenen Fragen sind: 1) Die Winzer setzen sich für die Erhaltung der Kulturlandschaft ein, distanzieren sich aber von politischen Vorgaben. Sie sehen die Aufgabe der Erhaltung als gesellschaftliche Verantwortung gelenkt durch das Einkaufsverhalten; 2) Winzer wollen nicht nur Landschaftspfleger sein und erwarten keine finanzielle Abgeltung. Sehr wohl fordern Sie den nötigen Respekt und Anerkennung für diesen Teil ihrer Arbeit. 3) Zertifizierungen sollen Klarheit bringen und nicht zusätzlich die Konsumenten verwirren. Die Hälfte der befragten Winzer glauben, Wein mit Zertifizierung zu einem höheren Preis verkaufen zu können. Der Aufwand an Kosten und Arbeit sowie die bürokratischen Hürden werden kritisch gesehen. 4) Die Zertifizierung „Nachhaltig Austria“ hat bei den Winzern mit 94% einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. Die Zertifizierungsbereitschaft ist bei Winzern, die keine Zertifizierung aufweisen bedeutend höher als bei „Bio“ zertifizierten Winzern, die zusätzliche Zertifikate als Konkurrenz sehen.

Beurteilende(r): Forneck Astrid
1.Mitwirkender: Kantelhardt Jochen
2.Mitwirkender: Griesser Michaela

© BOKU Wien Impressum