BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Johannes Napokoj (2019): Mittelwaldbewirtschaftungskonzept für das Naturreservat Marchauen auf Basis einer waldbaulichen Inventur.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Waldbau (WALDBAU), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 97. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Ziel dieser Arbeit war es, den Forstbetrieb Baumgarten an der March bei der Reaktivierung der Mittelwaldbewirtschaftung mit einer waldbaulichen Inventur und einem Bewirtschaftungskonzept zu unterstützen und zu beraten. Die im Feld erhobenen Daten und die daraus folgenden Auswertungen und Ergebnisse waren Grundlage für die Empfehlung einer Mittelwaldbewirtschaftung. Die Strategie des Forstbetriebes Baumgarten an der March liegt in der Integration naturschutzfachlicher Aspekte innerhalb forstwirtschaftlicher Eingriffe und Tätigkeiten. Im ersten Teil der Arbeit wird Hauptaugenmerk auf die Erarbeitung der Planungsgrundlage gelegt. Das Untersuchungsgebiet umfasst eine Fläche von 118 Hektar und es konnte ein Raster von 141 x 141 Metern angelegt werden. Auf den Untersuchungsflächen wurden neben den klassischen ertragskundlichen Aufnahmen der Stichprobeninventur mit fixen Probekreisen eine Inventur in den Bereichen Totholz und Habitatdiversität durchgeführt. Neben Bestandeskennwerten wie Stammzahl und Grundfläche konnte mithilfe von Höhenkurven der Vorrat berechnet werden. Die Erhebung und Auswertung von Einzelbaummerkmalen wie etwa den Sonderstrukturen, lieferte zusätzliche Informationen über die Diversität im Untersuchungsgebiet. Darüber hinaus halfen arten- und strukturbezogene, lageunabhängige Diversitätsindizes, bei der Entscheidungsfindung rund um die Lokalisierung der optimalen Bewirtschaftungseinheit. Für die Untersuchungsfläche konnte neben der Standardabweichung der Variationskoeffizient, die Schiefe der Brusthöhendurchmesserverteilung, der GINI-Index, der Shannonindex sowie der Simpson-Index ermittelt werden. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich explizit mit der Waldbauplanung für die im Vorfeld festgelegten Bewirtschaftungseinheiten auf den Untersuchungsflächen und analysiert jene mithilfe von Stammhaltungskurven für das Oberholz im Mittelwald nach HOCHBICHLER (2008). Die Stammhaltungskurven dienen der waldbaulichen Planung und Überführung in ein Mittelwaldsystem. Das Bewirtschaftungskonzept impliziert neben der optimalen Stammzahlhaltung auch naturschutzfachlich relevante Zielsetzungen, wie die der Sonderstrukturen oder des Totholzes.

Beurteilende(r): Hochbichler Eduard

© BOKU Wien Impressum