BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Anette Körbler (2021): Motive von Konsumentinnen und Konsumenten, Milch in ausgewählten Verpackungen zu erwerben.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Marketing und Innovation, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 115. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Seit 2018 ist die Milch in der Glasflasche wieder zurück im Handel. Sie erfreut sich reger Nachfrage. Doch warum ist die Milch in der Glasflasche so beliebt? Ziel dieser Arbeit ist es, die Motive von Konsumentinnen und Konsumenten zu ermitteln, Milch in ausgewählten Verpackungen (Glas und Verbundkarton) zu erwerben. Dem Warum des Kaufes und somit einem Teil der Kernaspekte des Kaufverhaltens wird auf den Grund gegangen. Ebenfalls wird das Image dieser beiden Verpackungsarten erhoben und gegenübergestellt. Zu Beginn wird der Milchmarkt in Österreich beleuchtet, bereits bekannte Verbindungen zwischen der Konsumentin/dem Konsument mit verschiedenen Verpackungen aufgezeigt, ein Blick auf die Umweltverträglichkeit der Verpackungen geworfen sowie die Nachhaltigkeit als Trend beim Konsum erläutert. Für die Erreichung der Ziele wird eine Means-End-Chain-Analyse mit Hilfe der Laddering-Technik durchgeführt. Zusätzlich kommt es zur Anwendung eines Assoziationstests. Es nahmen insgesamt 59 Konsumentinnen und Konsumenten bei den Interviews teil. Es ist sowohl bei den Konsumentinnen und Konsumenten die Milch im Verbundkarton kaufen als auch bei jenen, die die Milch in der Glasflasche kaufen, nicht ein einzelnes ausschlaggebendes Motiv vorhanden. Es werden viele Gründe genannt, deren Argumentationswege sich auch öfters kreuzen. Ein starkes Motiv, warum Konsumentinnen und Konsumenten Milch in der Glasflasche kaufen, kann genannt werden: Es ist das der Nachhaltigkeit, das durch eine Umwelt-/Ressourcenschonung unterstützt wird. Konsumentinnen und Konsumenten, die die Milch im Verbundkarton erwerben, entscheiden sich vor allem wegen der Haltbarkeit dafür. Die Milch in der Glasflasche wird von beiden Konsumentengruppen mit einem überwiegend positiven Image verbunden, kommt es bei der Milch im Verbundkarton zu verschiedenen Ansichten. Konsumentinnen und Konsumenten der Milch in der Glasflasche haben vor allem ein negatives Image der Milch im Verbundkarton.

Beurteilende(r): Haas Rainer

© BOKU Wien Impressum