BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Herbert Alexander Haan (1997): Hemicellulosefragmente in Fichtenholz.
Diplomarbeit / Masterarbeit, BOKU-Universität für Bodenkultur. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Das Ziel der Untersuchungen war, chemische Veränderungen der Hemicellulosen nachzuweisen, die durch die äußeren Umweltbelastungen (SO2-Eintrag)zu erwarten sind. Dazu wurden Fichten aus dem Erzgebirge herangezogen, wobei zehn weniger stark belastete und zehn stark belastete Bäume zweier verschiedener Standorte ausgewählt wurden. Die Untersuchungen wurden für die Jahrringe 1957-1962 durchgeführt, wobei die Hemicellulosen im Mittelpunkt des Interesses standen. Dazu wurden die kaltwasserlöslichen Bestandteile aus den Jahrringen extrahiert und mit der Gelfiltration (und/oder) Festphasenextraktion aufgetrennt. Dabei wurden folgende Analysenschema durchgeführt: 1. Kaltwasserextrakte ohne Auftrennung 2. Kaltwasserextrakte kombiniert mit Sephadex-Gelfiltration 3. Kaltwasserextrakte, Sephadex-Gelfiltration und Festphasenextraktion (SEP-PAK) 4. Zuckerbestandteile der Kaltwasserextrakte, die durch SEP-PAK zurückgehalten wurden (Lignin Kohlenhydrat Komplexe) Die nachfolgende Analyse der Hauptbestandteile der Hemicellulosen Mannose, Xylose, Arabinose, Galaktose und Glucose erfolgte nach TFA-Säurehydrolyse und NaBH4-Reduktion als Alditolacetate mittels Gaschromatographie. Dabei wurde folgendes statistisch abgesichertes Ergebnis festgestellt: die Varianzen in der relativen Häufigkeit und der Menge der Kohlenhydratkomponenten innerhalb eines Standortes waren größer als zwischen den Standorten.

Beurteilende(r): Kosma Paul

© BOKU Wien Impressum