BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Klaus Schachenhofer (2007): Analyse plenterartig bewirtschafteter Bauernwälder im Mühlviertel.
Diplomarbeit / Masterarbeit, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 135. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Die plenterartig bewirtschafteten Bauernwälder im Mühlviertel sind landläufig unter dem Begriff Plenterwald bekannt. In dieser Arbeit wird eine Analyse repräsentativer Bestandestypen im oberen und unteren Mühlviertel durchgeführt. Anhand von acht Untersuchungsflächen werden verschiedene Bestandesmerkmale wie Höhenkurven, Kronenprozente, Stammzahl-, Vorrats- und Grundflächenverteilung die Bestandesstrukturen beschrieben werden. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden mit der Literatur verglichen. Die Baumartenverteilung zwischen dem oberen und unteren Mühlviertel ist unterschiedlich. Im oberen Mühlviertel findet man eher den Buchen-Tannen-Fichtenwaldbestände, im Gegensatz zum unteren Mühlviertel, wo man den Tannen- Fichten-Buchenwaldbestände dominiert. Die Vorratshaltung der Untersuchungsflächen im oberen Mühlviertel bewegt sich zwischen 415 Vfm und 535 Vfm. Im unteren Mühlviertel liegt der Vorrat zwischen 401 Vfm und 518 Vfm. Die durchschnittliche Stammzahlverteilung bewegt sich im oberen Mühlviertel zwischen 388 N/ha und 683 N/ha. Im unteren Mühlviertel ist die Vorratshaltung zwischen 410 N/ha und 482 N/ha. Interessant ist auch noch die Grundflächenverteilung pro Hektar. Im oberen Mühlviertel bewegt sie sich zwischen 35 m²/ha und 39 m²/ha und im unteren Mühlviertel bewegt sie sich zwischen 32 m²/ha und 42 m²/ha. Zusammenfassend kann man festhalten, dass die plenterartig bewirtschafteten Bauernwälder im Mühlviertel, weitgehend innerhalb der Rahmenwerte für die Vorratshaltungen, Vorratsverteilungen nach Stärkeklassen und den Stammzahlverteilungen für Plenterwälder liegen. Die Produktion am Einzelbaum und die Mehrstufigkeit verteilt über die Fläche sind als wichtigste Kriterien vorhanden. Durch die Empfohlenen waldbaulichen Maßnahmen könnten die untersuchten Bestände in Richtung idealen Plenterwaldstrukturen überführt werden.

Beurteilende(r): Hochbichler Eduard

© BOKU Wien Impressum