BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Marion Andrea Hils (2011): Untersuchungen zur Buchen- und Eichenverjüngung bei dauerwaldartiger Bewirtschaftung im östlichen Wienerwald.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Waldbau (WALDBAU), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 133. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
In vorliegender Arbeit wurde die Verjüngungssituation von Eiche und Buche im östlichen Wienerwald untersucht. Im Sommer des Jahres 2010 erfolgte diesbezüglich die Datenerhebung im Untersuchungsgebiet. Die Wälder werden durch die Forstverwaltung des Stifts Schotten bewirtschaftet, die an einer Überführung der Bestände hin zu vielschichtigen, strukturreichen Dauerwäldern arbeitet. Insbesondere im Hinblick auf die Verjüngung der Eiche im Dauerwald, gibt es derzeit nur wenig wissenschaftliche Literatur. Vorliegende Arbeit soll daher einen Beitrag dazu leisten, die Verjüngung von Buche und Eiche unter dauerwaldartiger Bewirtschaftung zu untersuchen und die Auswirkungen kleinflächiger Verjüngungsverfahren auf die Baumartenzusammensetzung und die qualitative Entwicklung der Arten zu analysieren. Zu diesem Zweck wurde die Verjüngung, der Jungwuchs und das Dickungsstadium an 75 Stichprobenpunkten im Untersuchungsgebiet erhoben und im Hinblick auf die, für eine Wertholzproduktion notwendige, qualitative Entwicklung untersucht. Zusätzlich standen Inventurdaten aus dem Untersuchungsgebiet zur Verfügung, die Rückschlüsse bezüglich der Verjüngungssituation in Abhängigkeit vom Bestand ermöglichten. Die Ergebnisse der Arbeit zeigen, dass die Grundflächenhaltung und die damit in engem Zusammenhang stehenden Lichtverhältnisse im Bestand, sich sowohl quantitativ als auch qualitativ auf die Verjüngung auswirken. Es kann gezeigt werden, dass die Eiche im Anwuchs in ausreichendem Maße vorhanden ist, in ihrem Höhenwachstum durch den Konkurrenzdruck der Buche und ungünstige Lichtverhältnisse jedoch erheblich eingeschränkt wird. Basierend auf den Ergebnissen dieser Arbeit, wurden waldbaulich Folgerungen formuliert, welche die Anforderungen der Verjüngung an die dauerwaldartige Bewirtschaftung der Wälder beschreiben.

Beurteilende(r): Hochbichler Eduard

© BOKU Wien Impressum