BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Verena Glaser (2011): Analyse des Fernreiseverkehrsverhaltens der ÖsterreicherInnen 2001/02.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Verkehrswesen (IVe), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 76. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Fernreisen können unterschiedlich definiert sein. In dieser Arbeit bildet das Projekt DATELINE und seine Definition die Grundlage. Es ist dies ein EU-Projekt aus den Jahren 2001 und 2002, in dem Daten über die Fernreisen mittels einer Befragung erhoben wurden. Drei verschiedene Reisezwecke wurden definiert und erhoben. Die Befragung erfasste Daten über die Haushalte, die Personen, die Fernreisen, Pendelreisen, Wege, Exkursionen und Teilnehmer. Grundlage für diese Arbeit sind die Daten der ÖsterreicherInnen, die im Rahmen von DATELINE eruiert wurden. Bisher gab es keine detaillierten Auswertungen zu diesem Projekt. Durch Analyse der vorhandenen Daten wird in dieser Arbeit das Fernreiseverkehrsverhalten der ÖsterreicherInnen hinsichtlich Ziel, Inlands- und Auslandsfernreisen, Reisezeit, Distanzen, Zweck, Verkehrsmittel und anderer Faktoren ausgewertet. Es werden die soziodemographischen Parameter der fernreisenden und der nicht fernreisenden ÖsterreicherInnen untersucht und differenziert analysiert. Die vorliegende Arbeit stellt fest, dass die meisten Fernreisen der ÖsterreicherInnen in Österreich selbst stattfinden. Das beliebteste Bundesland als Reiseziel in Österreich ist die Steiermark, gefolgt von Salzburg. Die Nachbarländer Italien und Deutschland werden im Zuge von Auslandsfernreisen gerne bereist. Die meisten Fernreisen sind hinsichtlich der Dauer Kurzreisen. Das hauptsächliche und bedeutendste Verkehrsmittel für die Fernreisen der ÖsterreicherInnen ist mit Abstand der PKW. Unterschiede des Geschlechts im Fernreiseverhalten werden vor allem bei Geschäftsreisen deutlich, wo die Anzahl bei Männern beachtlich überwiegt. Die Auswertungen zeigen das Verhalten der ÖsterreicherInnen bei Fernreisen auf und können dadurch für Planungen im Bereich des Tourismus bzw. der Nachhaltigkeit im Fernreiseverkehr wertvoll sein.

Beurteilende(r): Sammer Gerd
1.Mitwirkender: Stark Juliane

© BOKU Wien Impressum