BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Roswitha Gerhartl (2012): Lehrpfade und Themenwege in der Kleinregion Schneebergland- Wahrnehmung und Erlebnis der BetreiberInnen und BesucherInnen.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Landschaftsentwicklung, Erholungs- und Naturschutzplanung (ILEN), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 97. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Themenwege und Lehrpfade sind eine häufig genutzte Möglichkeit um Themen der Umweltbildung, des Natur- und Artenschutzes zu vermitteln als auch die Kulturgeschichte des Ortes sowie der Umgebung. In strukturschwachen Gebieten kann ein gut funktionierender Themenweg oder Lehrpfad neue Gäste anziehen und somit einen Impuls für die Regionalentwicklung geben. Allgemeine Zielsetzung dieser Diplomarbeit ist die Erhebung der vorkommenden Themenwege und Lehrpfade in der Kleinregion Schneebergland, ihrer BetreiberInnen und BesucherInnen. Der Schwerpunkt lag in der Überprüfung des Erlebniswertes für BesucherInnen und ihrer Wahrnehmung während eines Themenweg- oder Lehrpfadbesuches. Jene Faktoren wurden bisher unzureichend untersucht, jedoch entscheiden diese oftmals über den Erfolg eines Themenweges oder Lehrpfades. Die gewählten Methoden um die Ziele zu erreichen waren die Begehung der Wege und Pfade, Tiefeninterviews mit den BetreiberInnen und die BesucherInnenerhebung an drei ausgewählten Themenwegen mittels Fragebögen. Die Auswertung der 92 Fragebögen ergab, dass der "Sagenumwobene Tümpflweg" der Besuchsgrund für Gäste und TouristInnen von Rohr im Gebirge war. Es konnten keine ortsansässigen Personen angetroffen werden. Die beiden Themenwege "Erlebnisweg Johannesbachklamm" und "Erlebnisweg Vom Urknall nach Grünbach" wurden jeweils wegen ihrer attraktiven Landschaftselemente besucht. Hier wurden die Themenwege als zusätzliche Information am Wanderweg wahrgenommen. Dass Unterschiede innerhalb der drei untersuchten Themenwege bezüglich dem Erlebniswert und der Wahrnehmung vorhanden waren, konnte ebenfalls erwiesen werden. Der "Sagenumwobene Tümpflweg" in Rohr im Gebirge wies den höchsten Entspannungsfaktor für die BesucherInnen im Vergleich zu den beiden anderen Themenwegen auf. Der "Erlebnisweg Johannesbachklamm" schnitt bei den Fragen in der Rubrik Entspannung schlechter als die beiden anderen Wege ab.

Beurteilende(r): Arnberger Arne
1.Mitwirkender: Eder Renate

© BOKU Wien Impressum