BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Kerstin Dolezal (2011): Grundlagen für die Entwicklung eines Strategiekonzeptes für die Bewirtschaftung der Kommunalwälder von Bad Vöslau, Mödling und Perchtoldsdorf.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Waldbau (WALDBAU), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 176. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Die Stadtwälder von Bad Vöslau, Mödling und Perchtoldsdorf zählen aufgrund ihrer Stadtnähe zu beliebten Erholungsgebieten. Um eine nachhaltige Entwicklung und Nutzung zu gewährleisten müssen die verschiedenen Nutzungsansprüche und Waldfunktionen bestmöglich miteinander in Einklang gebracht werden. Im Zuge einer Befragung wurden die Besucherinteressen erhoben. Als häufigste Besuchszwecke wurden Wandern, Spazieren und Erholung angegeben. Mehr Laubbäume, offene, helle Wälder, mehrschichtige Bestände sowie Baum- und Althölzer werden gewünscht. Zu viele Besucher, Freiflächen und Kahlschläge und nicht instand gehaltene Einrichtungen finden große Ablehnung. Weit über 80% fühlen sich durch Holznutzung und Pflegeeingriffe in ihrer Erholung nicht gestört und finden den Pflegezustand des Waldes zufriedenstellend. Einen mehrschichtigen Waldaufbau sowie die Verwendung von Naturverjüngung für die Bestandesbegründung wird von den Befragten bevorzugt. Die meisten Besucher geben an, für die Bereiche Forstwirtschaft, Naturschutz und Jagd keine Beeinträchtigung darzustellen. Als Gemeindeinteressen werden die Erholungs-, Schutz,- und Nutzfunktion groß geschrieben, aber auch die Interessen des Biosphärenparks Wienerwald und des Naturparks Föhrenberge werden berücksichtigt. Für die Bewirtschaftung sollte die potentiell natürliche Waldgesellschaft Grundlage für die Baumartenwahl und –zusammensetzung sein. Seltene und gefährdete Arten sollen gezielt gefördert und durch Mischung eingebracht werden. Im Hinblick auf die Erholungswirkung, sollte man in den stark frequentierten Bereichen Altholzbestände länger im Bestand belassen.

Beurteilende(r): Hochbichler Eduard

© BOKU Wien Impressum