BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Simon Jansen (2011): Der Schwarzkiefernprovenienzversuch Hernstein 2010.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Waldbau (WALDBAU), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 79. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Der Schwarzkiefernprovenienzversuch Hernstein 2010 Im Frühjahr 2010 wurde in Hernstein (Niederösterreich) der „Schwarzkiefernprovenienzversuch Hernstein 2010“ - im Rahmen des vom bayerischen Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht (ASP Teisendorf) initiierten internationalen Schwarzkiefern-Herkunftsversuches – angelegt. 21 unterschiedliche Herkünfte, aus dem gesamten Verbreitungsgebiet der Schwarzkiefer werden im Versuch verwendet, wobei 4 verschiedene Unterarten repräsentiert sind (Pinus nigra spp. nigricans, spp. laricio, spp. pallasiana, spp. dalmatica). Die vorliegende Arbeit berichtet über Untersuchungen an den verschiedenen Herkünften im Sämlingsalter von 2 Jahren, sowohl vor, wie auch nach der Pflanzung. In Laboruntersuchungen wurde zur Beurteilung der morphologische Spannbreite der Provenienzen, so wie zur Qualitätsansprache der verwendeten Pflanzen vor Anlage des Feldversuches, der Wurzelhalsdurchmesser, die Sprosslänge, die Nadellänge und das Frisch- und Trockengewicht für Spross und Wurzel ermittelt. Auf der Versuchsfläche wurden der Zuwachs und der Wurzelhalsdurchmesser der Sämlinge im Herbst 2010 bestimmt und die Wintermortalität im Frühjahr 2011 ermittelt. Ziel war es etwaige Wuchsunterschiede und Eignung der einzelnen Provenienzen bzw. Unterarten bereits im frühen Pflanzenalter zu erkennen. Die metrische Analyse der Sämlinge zeigt je nach Merkmal und Provenienz unterschiedliche Ergebnisse, wohingegen sich die Unterarten in ihren Wuchsleistungen teils deutlich unterscheiden. Signifikante Unterschiede sind in mehreren Merkmalen zwischen den Unterarten spp.nigricans und spp. laricio zu beobachten. Das Versuchsmittel der Wintermortalität 2010/2011 liegt bei 21,5 Prozent.

Beurteilende(r): Hochbichler Eduard
1.Mitwirkender: Klumpp Raphael Thomas

© BOKU Wien Impressum