BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Bernadette Gruber (2012): Zukunftsbild der Landwirtschaft in Niederösterreich 2040 aus der Perspektive junger LandwirtInnen - Eine Anwendung qualitativer Methoden im Rahmen von Fokusgruppen-Workshops.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Marketing und Innovation (MI), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 90 . UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Die Landwirtschaft war und ist von einem dynamischen Wandel und immer neuen Herausforderungen geprägt. Junge LandwirtInnen müssen sich unter unsicheren Bedingungen bestmöglich auf die Zukunft vorbereiten, um die Überlebenssicherung ihrer Betriebe zu gewährleisten. Ziel der Arbeit ist die Formulierung eines positiven Zukunftsbildes für die Landwirtschaft in Niederösterreich 2040 sowie die Ableitung von Maßnahmen zur Verwirklichung einer gewünschten Entwicklung. Im Rahmen von drei halbtägigen Workshops hat eine Fokusgruppe aus 13 jungen LandwirtInnen an einer gemeinsamen Zukunftsvorstellung gearbeitet. Das Workshopdesign orientierte sich an einem Mix von qualitativen Methoden. Unter anderem kamen die Fokusgruppenmethode, ein Fragebogen, verschiedene Moderationsmethoden und Elemente der Szenariotechnik zur Anwendung. Die Ergebnisse mündeten in eine SWOT-Analyse, in der Erhebung von Einflussfaktoren und in der darauf folgenden Formulierung eines positiven Zukunftsbildes mit der Ableitung von unternehmerischen und politischen Strategien zur Erreichung einer wünschenswerten Zukunft. Eine flächendeckende und leistungsfähige, an dem Prinzip der Nachhaltigkeit orientierte Landwirtschaft, die wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Motor der ländlichen Räume ist, beschreibt die Eckpfeiler des Zukunftsbilds. Die Produktion von Lebensmitteln und die Bereitstellung von Rohstoffen werden als die künftigen Kernaufgaben angesehen. Landwirtschaftliche Leistungen, die öffentliche Güter produzieren, für die es keinen Marktwert gibt, müssen aus Sicht der Fokusgruppe durch öffentliche Gelder abgegolten werden. Die entwickelten Maßnahmen verfolgen unter anderem die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und die Erhöhung der Produktivität, die Zunahme von Innovationen, die Erhöhung der Produkttransparenz und eine effektive Öffentlichkeitsarbeit. Für die individuelle Betriebsentwicklung sind Bildungsmaßnahmen, ein professionelles und ganzheitliches Beratungsangebot entscheidende Erfolgsfaktoren aus Sicht der jungen LandwirtInnen.

Beurteilende(r): Haas Rainer

© BOKU Wien Impressum