BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Magdalena Langmaier (2013): Qualitätsmerkmale (Astigkeit) der Zirbe in Abhängigkeit von Bestandesalter und -struktur.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Waldbau (WALDBAU), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 91. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Trotz des geringen Vorkommens der Zirbe in Österreich (0,5 % Ertragswald) kann Zir-benholz für Forstbetriebe ein erfolgreiches Nischenprodukt sein. Vor allem für Furnierholz der Zirbe werden beachtliche Preise (320 €/fm) bezahlt. Die wichtigsten Merkmale beim Furnierholz der Zirbe sind ein gleichmäßiges Astbild ohne Durchfalläste und zu dicke Astbasisdurchmesser. Ziel der Arbeit ist es zu untersuchen, wie das Qualitätsmerkmal Astigkeit durch waldbauliche Behandlung gesteuert werden kann, beziehungsweise von welchen Parametern die Astigkeit abhängig ist. Dafür wurden in der Obersteiermark an 99 Zentralstämmen (41 Jungwuchs/Dickungs-, 16 Stangenholz- und 42 Baumholzbäume) allgemeine Parameter, Astigkeitsparameter, Kronenablotungen sowie fixe Probekreise der Konkurrenz aufgenommen. Es konnte gezeigt werden, dass ein Zusammenhang zwischen Astigkeitsmerkmale und Konkurrenz besteht. Mittels des Konkurrenzindex nach Hegyi konnte festgestellt werden, dass je kleiner der berechnete Index (wenig Konkurrenz) ist desto eher der Astbasisdurchmesser der Zirbe zunimmt. Mit dem derzeitigen Stand des Wissens kann als Empfehlung gegeben werden, dass es wichtig ist die Grünastzone der Zirbe so lang und soweit wie möglich bodennah zu halten. Jedoch sind für spezifischere Empfehlungen noch weitere Untersuchungen vonnöten, welche auch die Dynamik und Astigkeit von Solitär-Zirben genau betrachten und analysieren.

Beurteilende(r): Hochbichler Eduard

© BOKU Wien Impressum