BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Richard Leputsch (2018): DIGITALE ERFASSUNG UND WARTUNG VON INFRASTRUKTURDATEN MITHILFE VON MOBILEM GIS.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Vermessung, Fernerkundung und Landinformation (IVFL), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 98. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
In der vorliegenden Masterarbeit wird der Fragestellung nachgegangen, welche Technologien zur Bereitstellung und Bearbeitung von Infrastrukturdaten auf mobilen Endgeräten vorhanden sind und wie diese zu einer Gesamtlösung in einem Geographischen Informationssystem kombiniert werden können. Im Vordergrund stehen dabei die Tauglichkeit zum Einsatz in kleinen Unternehmen mit begrenzten Ressourcen und der Einsatz von Open-Source Software. Die zu untersuchenden Komponenten unterteilen sich in Daten, Hard- und Software sowie in die Anwenderseite. Ein Teil der Arbeit wird daher der Datenbereitstellung gewidmet. Dazu zählen PostgreSQL mit PostGIS als Geo-Datenbank sowie GeoServer und QGIS-Server zur Bereitstellung der Ressourcen als WebServices. Auf der anderen Seite wurden Ansätze zur Repräsentation der Daten am Mobilgerät einer Analyse unterzogen. Dazu gehört OpenLayers als Web-GIS-Client-API sowie Mapbender als Kartenframework. Schließlich wurde die Tauglichkeit dieser Technologien in der praktischen Anwendung analysieren. Es konnte festgestellt werden, dass grundsätzlich mit den vorgestellten Werkzeugen der komplette Aufbau einer Infrastrukturanlage in einem Geoinformationssystem mittels Mobilgerät erfolgen kann. Sowohl Mapbender als auch OpenLayers lassen die Bearbeitung und Erstellung neuer Objekte zu. Vorteile, die sich aus der Verwendung der neuen Technologien ergeben, bestehen primär in einer Zeitersparnis sowie einer Verringerung der Fehleranfälligkeit durch automatisierte Vorgänge im Zuge des Erfassungsvorgangs. Dem gegenüber steigt der technische Aufwand beim Zusammenstellen einer entsprechenden Lösung. Einer einfachen Umsetzung konnte in diesem Sinne nicht immer Genüge geleistet werden. Konkret ist für die Erstellung von OpenLayers Anwendungen zumindest grundlegendes Wissen über Web-Technologien erforderlich. Auch beim untersuchten Web-GIS-Framework Mapbender mussten einige tiefgreifende Einstellungen durchgeführt werden, um das gewünschte Ergebnis zu liefern.

Beurteilende(r): Atzberger Clement
1.Mitwirkender: Bauer Thomas

© BOKU Wien Impressum