BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Stefan Messner (2019): Entrindung mit dem Harvesteraggregat in Fichten Durchforstungsbeständen.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Forsttechnik (FT), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 82. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Die zunehmenden Schadholzmengen und die einhergehenden Borkenkäfermassenvermehrungen stellen die Forstwirtschaft vor große Herausforderungen. Eine mögliche Alternative, um bruttaugliches Material zu reduzieren, könnte die mechanisierte Entrindung im Wald darstellen. Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit der Produktivitätsevaluierung und Kostenanalyse der Entrindung mittels Harvester John Deere 1270 G und anschließender Rückung der Sortimente durch einen Forwarder des Typs John Deere 1210 E in Durchforstungen. Die mechanisierte Entrindung wurde auf zwei verschiedenen Standorten anhand detaillierter Produktivitäts- und Prozessanalysen untersucht. Daten einer Zeitstudie wurden mit Daten einer vorhergegangenen Vollaufnahme und durchgeführten Linienstichproben zusammengeführt. Das in weiterer Folge erstellte Produktivitäts- sowie Treibstoffverbrauchsmodell des Harvesters basiert auf 443 Zyklen. Als die wesentlichen Einflussfaktoren auf die Produktivität werden das Baumvolumen und die Entrindung ausgewiesen. Das entwickelte Produktivitäts- sowie Treibstoffverbrauchsmodell des Forwarders basiert auf 25 Fuhren. Als die wesentlichen Einflussfaktoren auf die Produktivität werden das Fuhrvolumen, das Stückvolumen, die Rückedistanz und die Ladedistanz ausgewiesen. Der Harvester erreichte mit einem Baumvolumen von 0,45 Efm ohne Entrindung eine Produktivität von 27,1 Efm/PSH15 und mit Entrindung eine Produktivität von 20,3 Efm/PSH15. Dies entspricht einer Produktivitätsminderung von 25%. Für die Erntevariante ohne Entrindung ergaben sich Erntekosten von 7,20 €/Efm und für die Erntevariante mit Entrindung Erntekosten von 9,70 €/Efm. Dies führt zu einer Kostenerhöhung von 34%. Für den Forwarder errechnete sich bei einem Fuhrvolumen von 11,3 Efm eine Produktivität von 16,2 Efm/PSH15 und daraus resultierende Rückekosten von 7,50 €/Efm. Die Entrindung der Sortimente hatte auf die Produktivität des Forwarders keinen signifikanten Einfluss.

Beurteilende(r): Stampfer Karl
1.Mitwirkender: Kanzian Christian
2.Mitwirkender: Holzleitner Franz

© BOKU Wien Impressum