BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Andreas Thaler (2019): Konzept alternativer Energieversorgung der Versuchswirtschaft Groß-Enzersdorf.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Verfahrens- und Energietechnik (IVET), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 286. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Die vorliegende Arbeit soll zeigen, welche erneuerbaren Energiebereitstellungssysteme die am BOKU-Standort in Groß-Enzersdorf verbauten Anlagen ersetzen könnten, um eine Dekarbonisierung der Energieversorgung zu ermöglichen. Im Zuge der Arbeit wurden zwei Konzepte erarbeitet, welche auf ihre Umsetzbarkeit, die Erträge und in ökonomischer Hinsicht untersucht wurden. Neben Solarthermieanlagen, Biomassefeuerungen und PV-Anlagen wurden auch ORC-Anlagen betrachtet. Für die Berechnungen und Simulationen wurden die Verbräuche des Referenzjahres und des Jahres nach Umsetzung potenzieller Energieeffizienzmaßnahmen und den daraus resultierenden Einsparungen von ca. 30% thermischer und elektrischer Energie angenommen. Die Konzepte unterscheiden sich in den eingesetzten Technologien bzw. deren Kombination. Die Elektrifizierung des Bewässerungssystems und der Fahrzeugflotte werden in die Berechnung der zukünftigen Verbräuche mit einbezogen. Die Mehrverbräuche elektrischer Energie im Ausmaß von rund 93 MWh, welche sich aus der Dekarbonisierung ergeben, würden die derzeitigen Verbräuche elektrischer Energie mehr als verdoppeln. Im konkreten Fall ist die ökologische und ökonomische Sinnhaftigkeit des Einsatzes der E-Traktoren jedoch fraglich. Der Bedarf thermischer Energie im Ausmaß von rund 783 MWh und von rund 92 MWh elektrischer Energie, kann durch die untersuchten Bereitstellungstechnologien gedeckt werden. Die Auslegungen der alternativen Energiesysteme wurden einer Gasfeuerung und dem Strombezug aus dem öffentlichen Netz gegenübergestellt. Aus ökonomischer Sicht sind die betrachteten Technologien zur Bereitstellung der thermischen Energie nicht in der Lage, mit der derzeit genutzten Gasfeuerung mitzuhalten. Die Gesamtkosten der ORC-Anlagen übersteigen die Netzbezugskosten. Die Installation der PV-Anlagen ermöglicht es, Kostenvorteile zu erwirtschaften, wobei die Amortisationsdauer je nach Auslegung im Bereich von 8–24 Jahren liegt.

Beurteilende(r): Pröll Tobias
1.Mitwirkender: Kotik Jan

© BOKU Wien Impressum