BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Peter Pieber (2020): Ethnoveterinary medicine at sampled organic farms in East Tyrol (Austria) and factors influencing its use.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Ökologischer Landbau (IFÖL), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 110. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
„Hausmittel“, insbesondere pflanzliche Hausmittel, werden als eine Möglichkeit für die Reduktion des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung diskutiert. Für biologisch wirtschaftende Erzeuger ist diese Möglichkeit auch in der EU-Bio-Verordnung gesetzlich vorgesehen. Die vorliegende Masterarbeit untersuchte die tatsächliche Verwendung von Hausmitteln durch Biobauern und -bäuerinnen in Osttirol (Österreich) und beleuchtete außerdem Faktoren, die den Einsatz von Hausmitteln beeinflussen. Dazu wurden im Herbst 2019 quantitative Daten von 45 zufällig ausgewählten Biobauern und -bäuerinnen unter Verwendung von free lists, Ratingskalen, strukturierten sowie semistrukturierten Interviewmethoden erhoben. Insgesamt wurden 270 Nennungen zu Hausmitteln für Tiere erfasst (Mehrfachnennungen). Die befragten Biobauern und -bäuerinnen nannten zwischen 0 und 14 Hausmittel (x̃ = 6). Sie hatten im Mittel (x̃) drei Hausmittel innerhalb der letzten fünf Jahre (Jahre 2015-2019) verwendet. Am häufigsten wurden pflanzliche Hausmittel (58,89 %) genannt. Tiroler Steinöl® war das meist genannte Hausmittel, gefolgt von Arnikaschnaps und Kamillentee. Die Einschätzung der befragten Biobauern und -bäuerinnen zur Verwendung von Hausmitteln für Tiere war "eher positiv". Es zeigte sich, dass die Anzahl der Personen, die mit der Tierbetreuung und -behandlung auf dem Bauernhof befasst sind, ein Faktor ist, der die Verwendung von Hausmitteln positiv beeinflusst. Außerdem wurde festgestellt, dass Milchviehbetriebe mehr Hausmittel verwenden als Betriebe mit anderen Betriebszweigen in der Tierhaltung. Um das Wissen über Hausmittel für die Zukunft lebendig zu erhalten, schlägt die vorliegende Masterarbeit vor, Tierärzte dafür zu sensibilisieren und Weiterbildungsprogramme für Biobauern und -bäuerinnen anzubieten.

Beurteilende(r): Vogl Christian R.
1.Mitwirkender: Vogl-Lukasser Brigitte

© BOKU Wien Impressum