BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Christopher Alexander Simon (2021): Differenzierung von Weinprofilen durch Steuerung des Ertragsniveaus und des Lesetermins.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Wein- und Obstbau, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 82. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Junge, frische Weinprofile, wie man sie in den nördlicheren Gebieten Europas gewohnt ist, werden auf Grund der klimatischen Veränderungen in Zukunft zunehmend schwieriger zu produzieren sein. An den Rebsorten Pinot Gris und Chardonnay wurden in Remich (Luxemburg) die Auswirkungen verschiedener Lesetermine (Termin 1, Termin 1+10 Tage und Termin 1+21 Tage) und verschiedener Ertragsniveaus (2 Bögen, 1 Bogen und 1 Bogen + Traubenteilen) in der Vegetationsperiode 2019 untersucht. Dabei wurden die Versuchsglieder auf deren Traubenstruktur, Reifeverlauf, Fäulnisanfälligkeit, Ertrag, Inhaltsstoffe sowie die sensorischen Merkmale analysiert. Mit zunehmender Reife stiegen das Mostgewicht und der Befall mit Botrytis cinerea bei allen Varianten deutlich an. Die Traubenhalbierung ist ein sehr effektives Mittel, um den Fäulnisbefall zu reduzieren. Die halbierten Trauben wiesen eine lockerere Struktur auf. Vollmundigere und reifere Trauben waren produzierbar. Der hohe Zeitaufwand der Halbierung beschränkt diese Maßnahme jedoch auf den Premiumbereich. Die Harmonisierung und Einbindung der Säuren sowie ein Anstieg der Oechslegrade konnte durch eine spätere Lese erzielt werden. Auch die Farbkomponenten des Pinot Gris wurden als intensiver bewertet. Die erzielten Erträge stiegen mit erhöhtem Anschnittniveau. Ein positiver Effekt auf den Befall an Botrytis cinerea durch höhere Erträge, wie in einer Hypothese angenommen, konnte jedoch nicht generiert werden. Die Weine aus den am ersten Lesetermin geernteten Trauben wurden als fruchtiger empfunden, die späteren Lesetermine als qualitativ hochwertiger und spannender. Eine Differenzierung der Weinprofile konnte auf Grund der hohen Ertragsausfälle durch die Spätfrostschäden im April 2019 im vorliegenden Versuchsjahr nur bedingt erzielt werden. Grundsätzlich stellen jedoch eine gezielte Ernteterminierung und Ertragssteuerung wertvolle Werkzeuge zur Differenzierung des Weinprofiles dar.

Beurteilende(r):
1.Mitwirkender:

© BOKU Wien Impressum