BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Lena Bauer (2021): Biodiversität riechen: Entwicklung von Geruchswanderungen und ihr Beitrag zur Wertschätzung von Vielfalt in der Natur.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Integrative Naturschutzforschung, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 77. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
In unserer Gesellschaft sind Anzahl und Qualität von Naturerfahrungen und -erlebnissen seit einigen Jahrzehnten abnehmend. Dieser Trend wird durch eine empfundene Entfremdung von der Natur begleitet und bringt sowohl für die Menschen als auch für die Natur weitere negative Folgen mit sich. Diverse neue Freizeitangebote versprechen individuelle und selbstbestimmte Erlebnisse, deren zu Grunde liegende Bedürfnisse nicht selten Entschleunigung sowie das Erleben mit allen Sinnen sind. In dieser Arbeit wurde ein Freizeiterlebnis entwickelt, welches sich auf die Wahrnehmung und Beschreibung von Gerüchen im natürlichen Umfeld konzentriert. Im Vorfeld wurden verschiedene Methoden für die Dokumentation von Gerüchen recherchiert, um so ein geeignetes Konzept für die Geruchswanderungen auszuarbeiten. Dieses wurde anschließend im Rahmen dieser Arbeit unter realen Bedingungen ausgetestet. In drei Gebieten wurden insgesamt vier Geruchswanderungen mit 38 Personen veranstaltet. Bei den Untersuchungsgebieten handelt es sich um die Biosphärenparks Wienerwald und Großes Walsertal, sowie um den Naturpark Bayerischer Wald. Die Schutzgebiete haben gemeinsam, dass sie zu großen Teilen von Wald bedeckt sind. Die Wanderungen wurden in Gruppen von fünf bis 16 Personen durchgeführt. Von jedem Teilnehmenden wurde ein Aufgabenformular zur Dokumentation der Gerüche sowie ein Fragebogen ausgefüllt. So konnten 428 Geruchsnotizen gesammelt werden, welche als Grundlage für die Entwicklung eines unterstützenden Geruchsrades für eine Herbstwanderung im Wald dienten. Sowohl die Gespräche mit den Teilnehmenden als auch die Auswertung der Fragebögen zeigen auf, dass Geruchswanderungen im Naturraum als abwechslungsreiche und meditative Erlebnisse erfahren werden, welche zudem einen Beitrag zum Verständnis und zur Wertschätzung für Biodiversität leisten können.

Beurteilende(r): Kriechbaum Monika
1.Mitwirkender: Oschatz Marie-Louise

© BOKU Wien Impressum