BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Charel Klein (2023): Blood plasma metabolite concentration in migratory bird. A comparison of methods..
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft (IWJ), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 95. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Rastgebiete sind strategisch wichtige Orte für Zugvögel und spielen eine tragende Rolle beim erfolgreichen Absolvieren der Migration. Sie bieten Vögeln die Möglichkeit ihre Energiereserven aufzufüllen und einen Ort zum Rasten. Jedoch kann die Habitatqualität dieser Gebiete stark variieren. Eine Möglichkeit zur Qualitätsdefinierung ist die Untersuchung der Plasmametaboliten wie Glucose (GLU), Triglyceride (TRI) oder Ketonkörper wie β-Hydroxybutyrat (KET). Sie geben Hinweise auf den Ernährungszustand von Individuen und lassen daher Rückschlüsse auf die Habitatqualität zu. Point-of-care (POC) Geräte, die normalerweise in der Humanmedizin eingesetzt werden, könnten ein wichtiges Hilfsmittel für diese Messungen sein. Die handgroßen Geräte liefern schnelle und genaue Messungen mit nur einem einzigen Tropfen Blut. Darüber hinaus kann der Einsatz von Spezialgeräten vermieden und der zeitliche, logistische, finanzielle und genehmigungsrechtliche Aufwand verringert werden. Ziel meiner Studie war es drei solcher Geräte zu validieren und zu testen, ob sie für Studien mit Vögeln geeignet sind. Dafür habe ich Blutproben von Teichrohrsängern (Acrocephalus scirpaceus) und Mönchsgrasmücken (Sylvia atricapilla) während des Herbstzuges am Neusiedler See, Österreich, genommen und analysiert. Die Geräte On Call®GK Dual und Accutrend®Plus erzielten akzeptable Resultate. Durchschnittliche GLU, hohe TRI und niedrige KET Werte zeigten an, dass bei beiden Arten eine Nahrungsaufnahme stattfand. Vögel, die >30 min für die Blutabnahme benötigten, zeigten höhere KET Werte auf und bestätigen damit den Fastenzustand. Fett, Muskel und Körpermasse hatten keinen Einfluss auf die KET oder TRI Werte in Vögeln und Fettreserven schienen keinen Einfluss auf das Fressverhalten zu haben. Mittels meiner Studie konnte gezeigt werden, dass sich die ausgewählten Geräte zur Habitatsqualitätsbestimmung und damit einhergehenden Beurteilung des Rastverhaltens von Zugvögeln, eignen.

Beurteilende*r:

© BOKU Wien Impressum