BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Dissertation:

Peter Muckenhuber (2012): Entwicklung einer Verteiltechnik zum Einsatz von Aerosolen zur Verbesserung des Stallklimas in Mastschweineställen.
Dissertation - Institut für Landtechnik, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp XXVIII, 232 Bl.. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Die vorliegende Untersuchung beschreibt im ersten Schritt die Neuentwicklung einer Verteiltechnik für Aerosole in der Mastschweinehaltung, die in einem zweiten Schritt getestet wurde. Die Zielsetzung war die Überprüfung, ob die neu entwickelte Technik, samt einer neu formulierten Wirkstofflösung, einer emissionsmindernden Maßnahme am Entstehungsort gerecht wird. Am Beginn der Untersuchung stand die Entwicklung einer neuartigen Verteiltechnik in Form eines Zweistoffdüsensystems. Die relevanten Anlagenteile (Sprühtechnologie, Steuerungs- und Regeltechnik sowie Zumischtechnik) wurden als Konzept ausgearbeitet und danach im Versuchsbetrieb installiert. Während des Hauptversuches wurden 240 Mastschweine in drei baugleichen Stallabteilen zu je 80 Tieren verglichen. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass eine Verbesserung des Stallklimas erreicht wurde. So konnte eine Absenkung der Temperatur im Versuchsabteil um drei Kelvin festgestellt werden. Durch das Verteilen der Wirkstofflösung war eine deutliche Staubbindungskapazität erkennbar. Die gasförmige Emission von Ammoniak konnte im Versuchsabteil gegenüber der Kontrollgruppe um bis zu 40 % reduziert werden. Durch das Verteilen der Wirkstofflösung konnte die Geruchsstoffkonzentration bzw. die geruchliche Bewertung verbessert werden. Ebenso konnte dadurch eine wesentliche Reduzierung der Keime in der behandelten Luft nachgewiesen werden. Das ökonomische Ergebnis war eine Verkürzung der Mastperiode von durchschnittlich sieben Tagen in den Versuchsgruppen gegenüber der Kontrollgruppe. Dieser Vorteil hat jedoch eine zusätzliche Kostenbelastung von ca. € 2,3 je Schwein, bezogen auf den Versuchsbetrieb und die installierte Prototypanlage samt verwendetem Wirkstoffkonzentrat. Weitere ökonomisch nicht bewertbare Vorteile sind ein verbessertes Stallklima und/oder ein erhöhter Tiergesundheitsstatus. Die neu entwickelte Technik hat sich als zusätzliche Alternative der emissionsmindernden Maßnahmen in der Mastschweinehaltung erwiesen.

Betreuer: Boxberger Josef
1. Berater:
2. Berater: Moitzi Gerhard

© BOKU Wien Impressum