BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Friederike Johanna Kraemer (2012): Assessing the Impact of Various Supply Chains on the Carbon Footprint of Apples .
Diplomarbeit / Masterarbeit - Abteilung Gartenbau, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 72. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Um Treibhausgase, die auf dem Lebensweg eines Produktes entstehen, zu berechnen und kommunizieren, hat der CO2-Fußabdruck an Bedeutung gewonnen. Die vorliegende Masterarbeit ist eine vergleichende Fallstudie in der zum einen der CO2-Fußabdruck einer Tonne Überseeäpfel aus Neuseeland mit einer Tonne Lageräpfel aus Südtirol verglichen wird, zum anderen der CO2-Fußabdruck der bei der Distribution dieser Äpfel zu den zwei deutschen Discountern NETTO und ALDI entsteht. Ziel dieser Arbeit ist es zu zeigen, welchen Einfluß die zwei Kriterien: unterschiedliche Herkunft und Distributionsart der Äpfel, auf deren CO2-Fußabdruck haben. Die Erfassung und Berechnung des CO2-Fußabdruckes basiert auf den Richtlinien der Ökobilanzierung. Die wichtige Rolle der Energiebilanzierung und die schrittweise Ermittlung des CO2-Fußabdruckes werden unter dem Punkt Forschungsstand beschrieben, bevor detaillierte Ausführungen zur Berechnungsmethodik von Treibhausgasen erläutert und angewendet werden. Im Ergebnisteil wird der CO2-Fußabdruck und der Energieaufwand der Äpfel von ihrer Produktionsstätte bis zum Point of sale in den Discountern ausgewiesen, verglichen und bewertet. Es zeigte sich im Zuge dieser Arbeit, dass der Import der neuseeländischen Äpfel einen höheren CO2-Fußabdruck aufweist als der Import und die Lagerung der südtiroler Äpfel. Vergleicht man ALDI und NETTO, so ist die Distributionlogistik von ALDI umweltfreundlicher. Der CO2-Fußabdruck von Äpfeln aus Neuseeland, die bei NETTO verkauft werden, liegt bei 1.491,03 CO2-Äquivalenten. Der CO2-Fußabdruck der Äpfel aus Südtirol, ebenso bei NETTO verkauft, liegt bei 1.059,54 CO2-Äquivalenten. Im Vergleich dazu liegt der CO2-Fußabdruck von neuseeländischen Äpfeln, die bei ALDI verkauft werden, bei 1.475,03 CO2- Äquivalenten, der von südtiroler Äpfeln, ebenfalls bei ALDI vertrieben, bei 1.043,54 CO2-Äquivalenten.

Beurteilende(r): Jezik Karoline

© BOKU Wien Impressum