BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Dissertation:

Maha Mohamed Ahmed Mahmoud (2012): Effect of drought and salt stress on Balanites aegyptiaca and Populus nigra seedlings.
Dissertation - Institut für Botanik (Botany), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 96. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Im Rahmen dieser Arbeit wurde der Effekt von Salz- und Trockenstress auf Wachstum und die Physiologie zweier Baumarten untersucht. Die Wüstendattel (Balanites aegyptiaca), ein wichtiger Nutzbaum Nordafrikas, ist am natürlichen Standort häufigem Stress ausgesetzt, Schwarzpappel (Populus nigra) wird besonders gestresst, wenn sie zur Begrünung von Deponien Verwendung findet. Die folgenden Glashausexperimenten wurden durchgeführt: Im ersten wurde Balanites mit unterschiedlichen NaCl-Konzentrationen behandelt, im zweiten wurde Balanites bei zwei verschiedenen Stickstoff- und drei Kaliumkonzentrationen zunehmendem Trockenstress ausgesetzt, im dritten wurde Balanites mit einer Salzmischung (NaCl : CaCl2 : MgSO4, 2:1:1) von 0, 4, 8 und 16 mS/cm gegossen, und im vierten wurde Populus mit NaCl : CaCl2 : MgSO4 (5:1:1) in Konzentrationen von 0, 4, und 8 mS/cm gegossen. Die Wirkung auf das Wachstum wurde Anhand der Blattzahl, der Sprosslänge, sowie Spross- und Wurzelgewicht am Ende der Experimente quantifiziert, zudem wurde die physiologische Reaktion über die Photosynthese (CO2 Aufnahme, interne CO2 Konzentration), stomatäre Leitfähigkeit (gs), Chlorophyllfluoreszenz (Fv/Fm) und Wasserpotential gemessen. Im Allgemeinen führte Trockenstress zu geringer gs, Fv/Fm und Wasserpotential, sowohl Trockenheit als auch niedriger Stickstoff bewirkten geringerer Biomasse. Balanites reagiert auf Trockenheit u.a. mit höherer Wurzelmasse und Wurzel/Spross-Verhältnis. Salzstress führte im zweiten Experiment zu höherem Fv/Fm und Photosynthese bei Balanites. Bei Salzstress reagierten die Pflanzen mit dickere Blätter mit mehr Wasserspeichergewebe und höherem Wurzel/Spross-Verhältnis und ließen ältere Blätter fallen. Bei Populus führte hoher Salzstress zu reduziertem Chlorophyllgehalt, gs, Fv/Fm und Trockenmasse, mäßiger Salzstress hatte aber auch positive Effekte. Bei beiden Arten ergaben sich Unterschiede zwischen verschiedenen Provenienzen bzw. Klonen.

Betreuer: Hietz Peter
1. Berater: Soja Gerhard
2. Berater:

© BOKU Wien Impressum