BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Alexandra Medl (2013): Auswirkungen der Baumscheibengestaltung auf Bäume im Stadtbereich am Beispiel Wien-Hietzing.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau (IBLB), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 256. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Im Zuge dieser Masterarbeit werden die Auswirkungen der Baumscheibengestaltung auf Stadtbäume im 13. Wiener Gemeindebezirk analysiert. Ziel ist es herauszufinden, welche positiven und negativen Effekte die verschieden gestalteten Baumscheiben auf Bäume haben und welche Gestaltung die beste Kombination aus Funktion und Ästhetik ermöglicht. Dafür wurden in Hietzing insgesamt 103 Bäume und 4 unterschiedliche Baumscheibentypen (Rindenmulchabdeckung, Strauchbepflanzung, Gräser-Kräuter-Bewuchs, ohne Abdeckung/Bewuchs) ausgewählt. Analysiert wurden neben dem Umfeld der Stadtbäume, auch der Vitalitätszustand der Pflanzung und Boden- und Blattproben, des Weiteren wurden Bodendichtemessungen und Wasserdurchlässigkeitsversuche durchgeführt. Bei der Auswertung der Ergebnisse konnte festgestellt werden, dass die Gestaltung der Baumscheiben Auswirkungen auf den Stammzustand, die Bodendichte, die Wasserdurchlässigkeit und den ästhetischen Zustand hatte. So wurden Stammschäden gehäuft an Bäumen in Baumscheiben ohne Unterpflanzung und ebenerdig zur Straße festgestellt, die geringste Bodendichte wurde an Baumscheiben mit Rindenmulchabdeckung gemessen, dicht gefolgt von Baumscheiben mit Strauchbewuchs. Jene Baumscheiben mit Gräser-Kräuter-Bewuchs und ohne Abdeckung/ohne Bewuchs wiesen eine vergleichsweise hohe Bodendichte auf. Was die Wasserdurchlässigkeit betrifft, entsprechen die gemessenen Versickerungszeiten der Baumscheiben mit Rindenmulchabdeckung zu einem großen Teil den in der Literatur empfohlenen Werten, wohingegen jene der Baumscheiben mit Gräser-Kräuter-Bewuchs und ohne Abdeckung/ohne Bewuchs weit unterhalb der angegebenen Grenze zu finden waren. Bei der ästethischen Bewertung der Baumscheiben machten jene ohne Bewuchs/ohne Abdeckung den schlechtesten Eindruck. Auch die Optik der Baumscheiben mit Strauchbewuchs könnte durch einen regelmäßigeren Rückschnitt und einer gleichmäßigeren Bedeckung der Baumscheibe verbessert werden.

Beurteilende(r): Florineth Florin

© BOKU Wien Impressum