BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Valeria Ledochowski (2016): Veränderung der Ufervegetation und Flussmorphologie, sowie deren Einfluss auf die Wassertemperatur im Längsverlauf der Pinka.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau (IBLB), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 87. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Diese Masterarbeit setzt sich mit der Pinka, einem kleinen Fließgewässer im Osten Österreichs, auseinander. Die Ziele liegen hierbei in der Charakterisierung der Flussmorphologie und Ufervegetation des Flusses, und der Beurteilung der anthropogenen Einflüsse. Weiters werden die Auswirkungen der Ufervegetation durch ihre Schattenwirkung auf die Wassertemperatur erforscht. Dafür wurde das Untersuchungsgebiet mit 50 Metern rechts und links vom Ufer, von der Quelle bis zur Mündung, festgelegt. In diesem Bereich wurden Paramater der Flussmorphologie und des Uferbegleitsaums bei einer Kartierung entlang des gesamten Verlaufs der Pinka erhoben. Diese geben nach einer Analyse der Daten Aufschluss über die Entwicklung und Veränderung des Flusses und seiner begleitenden Vegetation, insbesondere hinsichtlich der anthropogenen Einflüsse. Weiters wurde die Auswirkung der Beschattung durch die anliegenden Gehölze auf die Wassertemperatur ermittelt. Bei der Auswertung der Daten konnte die Pinka als ein anthropogen beeinflusster Fluss bewertet werden. Ihr gewässermorphologischer Gesamtzustand ist bei 70 Prozent des Gesamtverlaufs gut bis mittelmäßig einzustufen. Hinsichtlich der Artenverteilung, -herkunft und -vorkommen ist eine Veränderung im gesamten Verlauf erkennbar, der nur teilweise der potentiell natürlichen Vegetation entspricht.Insbesondere zeigt der Zustand der Vegetation eine Abhängigkeit zum Flussmorphologischen Zustand. Eine klare Verschlechterung beider Werte ist vor allem in Siedlungsgebieten und unmittelbarer Nähe zu Kraftwerken erkennbar. An naturnahen Flussabschnitten hingegen zeigen sowohl die Ausformung des Flussbettes als auch die Vegetation eine hohe Strukturvielfalt. Die Analysen der Gewässertemperatur zeigen einen Einfluss der Beschattung durch die anliegenden Bäume auf. Bei Abschnitten mit einer besonders dichten Vegetation ist eine deutliche Temperaturabnahme gegeben.

Beurteilende(r): Florineth Florin
1.Mitwirkender: Kalny Gerda

© BOKU Wien Impressum