BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Carina Neuwirth (2015): AUSWIRKUNGEN DES KLIMAS AUF DIE STADTBÄUME IN WIEN (3., 15., 18. und 20. Wiener Gemeindebezirk).
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau (IBLB), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 179. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Bäume übernehmen im urbanen Raum unterschiedlichste Aufgaben, von der ästhetischen Wirkung bis hin zur Verbesserung des Stadtklimas und Senkung der Schadstoffbelastung in der Luft. Diese Leistungen sind umso bemerkenswerter, da Stadtbäume extremen Belastungen durch Hitze, Bodenversiegelung u. -verdichtung, unzureichender Wasserversorgung und Schadstoffen ausgesetzt sind. In dieser Arbeit wird die Eignung verschiedener Baumarten im urbanen Raum untersucht, heute und in Zukunft unter dem Aspekt des Klimawandels. Weltweit zeigt sich seit Jahren eine deutliche Veränderung der Wetterverhältnisse, die Mensch und Umwelt herausfordern. Auch in Österreich wird sich das Klima in den kommenden Jahrzehnten weiter wandeln. Temperaturen werden stetig steigen, Trockenperioden und Starkregenereignisse sich immer weiter häufen. Um die Vitalität der Stadtbäume beurteilen zu können, wurden aus dem Baumkataster 15 Arten zu jeweils 25 Stück herausgesucht. Die 375 Bäume befinden sich im 20., 18., 15. und 3. Wiener Gemeindebezirk. Der Zustand der Bäume wurde nach dem Vitalitätsschlüssel von ROLOFF (2001) beurteilt, wobei die Aufnahmen über eine Vegetationsperiode, also jeweils im Mai, Juli und September 2014 stattfanden. So zeigte sich, dass Celtis australis, Sophora japonica und Platanus x acerifolia als sehr gut geeignet einzustufen sind. Fraxinus ornus, Aesculus hippocastanum, Gleditsia triacanthos, Acer campestre, Tilia platyphyllos und Tilia cordata, Koelreuteria paniculata und Robinia pseudoacacia wiesen schwächere Vitalitäten auf und sind als geeignet zu bewerten. Da Acer pseudoplatanus, Acer platanoides, Fraxinus excelsior und Corylus colurna deutliche Schadsymptome zeigten, die vor allem durch Trockenstress und Streusalzbelastung verursacht wurden, sind sie im urbanen Raum nur bedingt geeignet. Wichtig sind neben der Auswahl der passenden Baumarten, eine ausreichende Anwuchspflege, genügend Platz für Krone und Wurzel, ausreichende Wasserversorgung und das richtige Bodensubstrat.

Beurteilende(r): Florineth Florin

© BOKU Wien Impressum