BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Dissertation:

Theresa Rosenkranz (2018): Phytomining from waste incineration bottom ash and rhizosphere processes involved in metal accumulation by plants.
Dissertation - Institut für Bodenforschung (IBF), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 89. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Müllverbrennung ist eine wichtige Form der Müllbehandlung in Österreich und anderen europäischen Ländern. Hinsichtlich des Konzepts der Kreislaufwirtschaft und einer ressourceneffizienten Wirtschaft, sollten Müllverbrennungsschlacken vielmehr als Ressource statt als Müll betrachtet werden. Phytomining könnte eine Technologie zur Wiedergewinnung wertvoller Metalle aus diesen Müllverbrennungsschlacken darstellen. Auf Grund einer umfangreichen Charakterisierung pflanzenwachstumsrelevanter Eigenschaften, wurden die Schlacken behandelt um ein geeignetes Substrat herzustellen. Eine Substratmischung aus 70% Müllverbrennungsschlacke, 20% Kompost aus der mechanisch-biologischen-Abfallbehandlung und 10% Biokohle wurde für weitere Experimente verwendet. Auf dieser Substratmischung wurden das Wachstum und die Metallakkumulation der Hyperakkumulatoren Sedum plumbizincicola und Alyssum serpyllifolium subsp. lusitanicum und der schwermetalltoleranten Pflanzen Brassica napus, B. juncea und Nicotiana tabacum in einem Topfversuch getestet. Die Hyperakkumulatoren zeigten langsames Wachstum und geringe Biomasseproduktion, was vor allem durch den hohen Salzgehalt und die hohen pflanzenverfügbaren Kupfer Konzentrationen bewirkt wurde. Trotzdem zeigten die Pflanzen erhöhte Nickel und Zink Akkumulation in der oberirdischen Biomasse. Die schwermetalltoleranten Arten produzierten höhere Biomasse, aber die Metallerträge blieben moderat. Weiters wurden verschiedene Bakterienstämme mit wachstumsfördernden Eigenschaften auf ihre positive Wirkung auf die Biomasse und Metallakkumulation von metalltoleranten Pflanzen getestet. Es wurden Klone von Nicotiana tabacum und Salix smithiana mit erhöhter Metalltoleranz und –akkumulation verwendet. Ausgewählte bakterielle Stämme hatten eine positive Wirkung auf die Biomasseproduktion und den Nährstoffstatus von S. smithiana und auf die Sprossbiomasse von N. tabacum. Allerdings konnten die Inokulate die Metallakkumulation in den Pflanzen nicht fördern.

Betreuer: Puschenreiter Markus
1. Berater: Wenzel Walter
2. Berater: Santner Jakob

© BOKU Wien Impressum