BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

David Blöch (2016): LC-MS Analyse von Bienenpollen aus städtischen und landwirtschaftlich genutzten Gebieten.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Abteilung für Analytische Chemie (DCH/AC), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 60. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Die wichtige Rolle von Pflanzenschutzmitteln ist unbestreitbar. Besonders Neonicotinoide nehmen derzeit eine wichtige Aufgabe in unserer globalen Landwirtschaft ein. Aufgrund der intensiven und weit verbreiteten Anwendung können aber auch Bestäuber wie Honigbienen durch die Vielzahl möglicher Kontaminationswege damit in Kontakt kommen. Hauptziel dieser Diplomarbeit war die Entwicklung und Validierung einer Methode zur selektiven Bestimmung und Quantifizierung der Neonicotinoide Acetamiprid, Clothianidin, Imidacloprid, Thicaloprid und Thiamethoxam in Bienenbrotproben. Die Probenaufarbeitung basierte auf der QuEChERs Extraktionsmethode. Als interne Standards wurden Acetamiprid – d3 und Thiamethoxam –d3 gemeinsam mit der externen Kalibration zur Quantifzierung der Substanzen verwendet. Die Messungen erfolgten mit einem LC-MS System mit Ionenfalle. Die Methode wurde durch Qualitätsfaktoren, wie Nachweisgrenze, Bestimmungsgrenze, Linearität, Wiederfindung und Präzision charakterisert. Die Wiederfindung betrug zwischen 73 und 139%. Nachweis- und Bestimmungsgrenze der Methode waren zwischen 0,01 mg kg-1 und 0,35 mg kg-1. Es wurden 71 Proben unterschiedlicher Regionen Niederösterreichs analysiert, wobei die Analyten in keiner Probe detektiert werden konnten. Nur bei einer Probe wurde das Neonicotinoid Imidacloprid detektiert, der Wert lag aber an der Nachweisgrenze der Methode. Zusammenfassend ergab die Studie, dass in keinem Fall die Rückstandshöchstgrenzen (MRL) überschritten wurden.

Beurteilende(r): Hann Stephan

© BOKU Wien Impressum