BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Arnold-Sebastian Reichl (2016): LEISTUNG DER FICHTE IM REINBESTAND UND IM FICHTEN-LÄRCHEN-MISCHBESTAND.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Waldwachstum (WAFO), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 85. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Ein Ziel der Bewirtschaftung von Waldbeständen ist, die Leistung eines Bestandes zu erhöhen und die auf einem Standort verfügbaren Ressourcen optimal zu nutzen. Als wesentlicher Indikator für die Leistung einer Baumart dient in der Waldwachstumskunde die Wuchseffizienz. Ziel dieser Studie ist es, die Wuchseffizienz der Fichte im Fichten-Lärchen-Mischbestand mit jener von Fichten-Reinbeständen zu vergleichen. Dabei wurden sowohl die Schirmflächeneffizienz, als auch die Blattflächeneffizienz und Standflächeneffizienz der Fichte in beiden Bestandestypen miteinander verglichen. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt ist, die Schirmflächeneffizienz in Abhängigkeit von der sozialen Stellung zu betrachten. Außerdem wird die Blattflächen- und Standflächeneffizienz in Abhängigkeit von der Blattflächenausstattung untersucht. Als Datengrundlagen dienen hierfür die Baumdaten der Fichte vierer Bestandes-Triplets, die im Zuge des MixProd-Projektes in den Jahren 2012 und 2013 aufgenommen wurden. Die Untersuchungen ergaben, dass in den Jungbeständen die Wuchseffizienz der Fichte im Reinbestand höher ist als im Mischbestand. In den Altbeständen zeigte sich ein gegenteiliges Bild. Hier leistet die Fichte im Mischbestand mehr als im Reinbestand. Dass innerhalb einer sozialen Stellung die Schirmflächeneffizienz mit zunehmender Schirmfläche abnimmt und herrschende Bäume mit kleinen Kronen am effizientesten sind, konnte bestätigt werden. Ein Zusammenhang zwischen Blattflächeneffizienz und Blattflächenausstattung konnte nicht gefunden werden. Bei der Standflächeneffizienz zeigte sich ein mäßiger Zusammenhang mit der Blattflächenausstattung. In den vorliegenden Daten wurde die von Gspaltl (2012) publizierte Optimumkurve nicht gefunden. Es zeigt sich hingegen, dass bei gegebener Blattflächenausstattung Stämme einer niedrigeren sozialen Stellung eine höhere Standflächeneffizienz aufweisen.

Beurteilende(r): Sterba Hubert
1.Mitwirkender: Dirnberger Gerald

© BOKU Wien Impressum