BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Christina Röll (2016): Analyse des Gesamtverkehrsplan Österreichs als Vorbild für einen deutschen Bundesmobilitätsplan.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Verkehrswesen (IVe), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 143. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Diese Arbeit hat sich zum Ziel gesetzt den Gesamtverkehrsplan Österreichs zu analysieren und Handlungsempfehlungen für die Erstellung eines Bundesmobilitätsplans für Deutschland zu geben. Dazu werden die verkehrspolitische Situation, sowie die politischen Rahmenbedingungen in Deutschland und Österreich erhoben und anschließend verglichen. Dies wird durch eine Analyse der Träger der österreichischen Verkehrspolitik ergänzt. Die Gesamtverkehrsplananalyse erfolgt mittels Experteninterviews. Der Schwerpunkt liegt auf dem Erstellungsprozess und der Bedeutung des Plans für die österreichische Verkehrspolitik. Abschließend werden durch die Interpretation der Ergebnisse Handlungsempfehlungen für die Erstellung eines Bundesmobilitätsplans entwickelt. Entgegen der ursprünglichen These kann der Gesamtverkehrsplan Österreichs nicht als Vorbild für einen deutschen Bundesmobilitätsplan dienen. Damit ein Bundesmobilitätsplan den eigenen Ansprüchen gerecht wird, muss er über ein Rahmenkonzept hinausgehen und konkrete Maßnahmen zur Erreichung der Ziele enthalten.

Beurteilende(r):

© BOKU Wien Impressum