BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Fabian Steinkellner (2015): RÄUMLICHE VERTEILUNG VON FESTIGKEITSPARAMETERN BEI BETON.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Konstruktiver Ingenieurbau (IKI), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 75. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Wirtschaftlich sein, bedeutet in unserer heutigen Welt, ein möglichst gutes Ergebnis im Verhältnis zu den Kosten zu erzielen. Dies gilt auch für die Baubranche. Jedem Unternehmen ist es wichtig das gewünschte Produkt mit einem geringen Kosten- und Materialaufwand optimal herzustellen. Untersuchungen der Materialeigenschaften und die Optimierungen derselben sind dadurch immer notwendiger und gefragter geworden. Beim Bau ist es wichtig, den richtigen Baustoff zu verwenden und seine Eigenschaften genauestens zu kennen. Andernfalls kann es zu Bauschäden, finanziellen Einbußen und im schlimmsten Fall zu Personenschäden kommen. Untersuchungen, die in unternehmensinternen und unabhängigen Forschungseinrichtungen gemacht werden und Kenntnisse, die weltweit an Universitäten gewonnen werden, tragen zum Fortschritt in der Materialkunde und Materialoptimierung bei. Gemeinsames Arbeiten, wie bei meiner Abschlussarbeit, bezeugt, dass Bildungsstätten und Unternehmen hervorragend an einem gemeinsamen Ziel arbeiten und forschen können. Diese Masterarbeit untersucht die räumliche Verteilung von Festigkeitsparametern bei Beton. Dabei kamen praktische Tests und Computersimulationen zum Einsatz. Im ersten Teil der Abschlussarbeit werden Festigkeitsuntersuchungen an drei Balken, welche mit Unterstützung der Firma Oberndorfer betoniert wurden, ermittelt und ausgewertet. Die drei Balken unterscheiden sich in ihrer Vorspannung (volle Vorspannung, wie bei Leichtdach; halbe Vorspannung; schlaff bewehrt). Neben den Festigkeitsuntersuchungen wird im ersten Teil auf die Random Fiel Theorie wie auch auf das Thema Korrelationslänge näher eingegangen. Die aus den Versuchen gewonnenen Daten werden im zweiten Teil dieser Masterarbeit verwendet, um Computermodelle zu erstellen. Diese werden mit Hilfe der Finiten Elemente Methode mit den Computerprogrammen ATENA 2D und SARA Studio untersucht und in verschiedenen Versuchsreihen miteinander verglichen.

Beurteilende(r): Strauss Alfred

© BOKU Wien Impressum