BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Elisa Theres Besenbaeck (2018): The effect of herbivory on tree performance in a reforestation experiment in La Gamba, Costa Rica.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Botanik (Botany), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 71. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Herbivorie, die Ernährung von Primärkonsumenten durch grüne Pflanzen, ist ein wesentlicher Bestandteil eines terrestrischen Nahrungsnetzes. Die höhere Artenvielfalt in tropischen Regenwäldern führt zu einem höheren Druck von Insekten auf Bäume, die sich wiederum durch physische und chemische Verteidigungsmechanismen zur Wehr setzen. Diese Verteidigung kann für den Baum überlebenswichtig sein, da Herbivorie einen negativen Einfluss auf die Fitness eines Baumes haben kann. Von 23 heimischen Baumarten einer Wiederbewaldungsfläche im Süden von Costa Rica wurde die Herbivorie quantifiziert und im Zusammenhang mit Blatteigenschaften, Wachstums- und Mortalitätsraten von früheren Untersuchungen analysiert. Herbivorielevel reichten von 0,25 % bis 31,42 %, der Durchschnitt von 7,53 % bewegte sich im Rahmen der Ergebnisse anderer Studien in tropischen Regenwäldern. Wie erwartet unterschieden sich die Herbivorielevel zwischen den Arten signifikant. Herbivorie korrelierte mit der spezifischen Blattfläche (SLA) und dem Chlorophyllgehalt, die gemeinsam etwa ein Viertel der Unterschiede erklärten. In der Untergruppe von Arten mit hoher Holzdichte korrelierte Herbivorie ebenfalls mit SLA und Chlorophyllgehalt. Bei Leguminosen korrelierte Herbivorie mit SLA, Reißfestigkeit und Kohlenstoffgehalt während bei Arten mit niedriger Holzdichte keine Korrelationen gefunden wurden. Das Herbivorielevel hatte keinen Einfluss auf Wachstums- und Mortalitätsrate. Die Baumarten scheinen daher ausreichend resistent gegenüber Herbivoren und folglich geeignet für zukünftige Wiederbewaldungsprojekte unter ähnlichen Bedingungen zu sein.

Beurteilende(r): Hietz Peter

© BOKU Wien Impressum