BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Lisa Beinlich (2016): EVALUATION OF FILTER MATERIALS FOR URBAN STORMWATER MANAGEMENT - GREEN INFRASTRUCTURE IN THE CITY OF VIENNA.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Siedlungswasserbau, Industriewasserwirtschaft und Gewässerschutz (SIG), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 55. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Zunahme von Extremereignissen, Veränderungen der Wasserverfügbarkeit und Wasserqualität – dies sind erhebliche Auswirkungen in Bezug auf Klimawandel in Städten. Urbanisierung und die damit verbundene Zunahme an versiegelten Flächen zählt zu weiteren Herausforderungen. Deshalb müssen innovative und nachhaltige Lösung zum Thema Regenwassermanagement gefunden werden. Eine geeignete Strategie könnte die Nutzung von Green Infrastructure in Verbindung mit Filtersystemen sein, um die Wasserverfügbarkeit für Pflanzen zu verbessern und Schadstoffe von den Straßenabflüssen zu entfernen. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Bewertung der Wirksamkeit von Filtermaterialien zur Entfernung von zahlreichen Schadstoffen aus Niederschlagsablfüssen. Zwischen März und Juni 2016 wurden elf Filtermaterialen, bestehend aus verschiedenen Komponenten, im Labor des Instituts für Siedlungswasserbau, Industriewasserwirtschaft und Gewässerschutz in Wien getestet. Die Eigenschaften und Leistung der Materialien wurde angelehnt an die ÖNORM B2506-3, 2016 getestet. Der experimentelle Ansatz umfasst mehrere Experimente mit dem Fokus auf Materialcharakterisierung, hydraulisches Verhalten und Reinigungsleistung für Blei, Kupfer und Zink. Die Zielsetzung beinhaltet die Auswahl von Filtermaterialien zur Anwendung in Pilotanlagen. Nach Betrachtung aller Ergebnisse kann zusammengefasst werden, dass sich die angewandte Methode zur Beschreibung und zum Vergleich der Filtermaterialien geeignet ist. Drei Oberböden und zwei Unterböden werden für den Einbau in Pilotanlagen empfohlen. Die Filtermaterialien werden in Bezug auf die ausgewählten Anforderungen priorisiert, eine Einzelfalllösung muss dennoch für die jeweiligen Gegebenheiten gefunden werden. Die vorliegende Arbeit ist Grundlage für weitere Forschungsansätze mit dem Ziel, die Leistung der Filtermaterialien im Feld zu überwachen und die Reinigungsleistung durch eine verbesserte Zusammensetzung der Materialien zu optimieren.

Beurteilende(r): Ertl Thomas
1.Mitwirkender: Allabashi Roza

© BOKU Wien Impressum