BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Dissertation:

Marco Andreas Beaumont (2017): CHARAKTERISIERUNG UND MODIFIZIERUNG EINES CELLULOSE-II-GELS.
Dissertation - Abteilung für Chemie nachwachsender Rohstoffe, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 228. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Eine der wichtigsten Herausforderungen der heutigen Zeit ist das globale Abfallproblem. Zur Bewältigung dieser Herausforderung, muss die Menge von ölbasierten und nicht-abbaubaren Plastikprodukten in unserem alltäglichen Leben verringert werden und abbaubare und nachwachsende Polymeren müssen als Alternative erforscht werden. Cellulose, als das am häufigsten vorkommende Biomaterial, eignet sich in dieser Hinsicht besonders. Das neuartige Nanomaterial, TENCEL® Gel (TENCEL® ist eine eingetragene Schutzmarke von Lenzing AG), wurde hier erstmalig und eingehend physikochemisch charakterisiert und neue Wege zur chemischen Modifizierung wurden untersucht. Bei diesem Gel handelt es sich um regenerierte Cellulose (Cellulose-II-Allomorph). Es besteht aus Aggregaten sphärischer Mikropartikel, mit einer gleichmäßigen Nanostruktur aus Fibrillen mit einem Durchmesser von 40-60 nm. Hochporöse, pulverförmige Aerogele mit einer spezifischen Oberfläche von bis zu 423 m2/g wurden aus dem Gel gewonnen und zeigten vielversprechende Eigenschaften als Dämmmaterial. Durch Carboxymethylierung der Geloberfläche wurden negative Ladungen eingeführt und dies führte zu einer Umstrukturierung der Mikropartikel zu sphärischen Nanopartikel mit einem mittleren Durchmesser von 73 nm bis 129 nm. Des Weiteren wurde eine neuartige, einfache und generell anwendbare Funktionalisierungsstrategie für nicht getrocknete Cellulosen entwickelt, um Celluloseoberflächen mit chemischen Ankergruppen zu modifizieren. Durch ein wässriges Silanisierungsprotokoll wurden diese Cellulosen mit kovalent gebundenen Azidgruppen hergestellt und erfolgreich mittels Click-Chemie weiter modifiziert. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass TENCEL® Gel auf Grund der ökonomischen und unkomplizierten Herstellung und der herausragenden Eigenschaften, ein vielversprechendes neues Mitglied der Familie der Nanocellulosen darstellt, dem in Zukunft vielerlei wissenschaftlich interessante und ökonomisch umsetzbare Anwendungen offenstehen.

Betreuer: Rosenau Thomas
1. Berater: Gindl-Altmutter Wolfgang
2. Berater: Liebner Falk

© BOKU Wien Impressum