BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Dissertation:

Andreas Bernhard Diendorfer (2020): siRNA aided cell line development: A toolbox for transcription based cell selection.
Dissertation - Institut für Tierische Zelltechnologie und Systembiologie, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 174. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Die Anwendung von tierischen Zellen als Zellfabriken zur Herstellung rekombinanter Proteine umfasst viele Schritte, die alle Einfluss auf die Gesamtqualität und -quantität des gewünschten Produkts haben. Ein entscheidender Schritt in diesem Prozess ist die Einbringung der genetischen Information und folglich die Auswahl von Zellen, die das Produktgen in hohen Mengen und in hoher Qualität produzieren. Dazu wird das Produktgen (GOI) gemeinsam mit einer Antibiotikaresistenz oder einem Auxotrophiemarker co-transfiziert. Anschließend werden jene Zellen selektiert, die eine Behandlung basierend auf dem Resistenz- oder Auxotrophiemarker überleben. Dieser Schritt ist zeitaufwändig und da die Selektion auf der Fähigkeit der Zellen basiert, die selektive Behandlung zu überleben, führt dies zu vielen Klonen, die primär Ressourcen in die Produktion von Resistenzmarkern und nicht in die GOI-Produktion gesteckt haben. Hier stellen wir eine Toolbox von transkriptionsbasierter und proteinfreier Selektionsmethoden vor, wodurch die metabolische Belastung verringert wird. Darüber hinaus ist der Selektionsprozess direkt an die Expression des Produktgenes gekoppelt, da der Transkriptionsselektor mit dem Produktgen co-transkribiert wird. Dabei wurden siRNAs verwendet welche von Introns aus den Produktgenen exprimiert wurden. Die siRNAs werden dann als Reporter verwendet, die entweder ein für die Zellen tödliches Gen herunterregulieren oder andere Marker wie Oberflächen- oder Fluoreszenzproteine abbauen. Die von uns entwickelten Methoden sind in verschiedenen Szenarien anwendbar. Während einige eine schnelle und einfache Auswahl während der anfänglichen transienten Expressionsphase ermöglichen, können andere verwendet werden, um stabile Zelllinien zu erzeugen. Sie können auch in Kombination mit herkömmlichen Methoden zur Entwicklung von Zelllinien angewendet werden, um eine schnellere und effizientere Auswahl zu ermöglichen.

Betreuer: Borth Nicole
1. Berater: Grillari Johannes
2. Berater:

© BOKU Wien Impressum