BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Lukas Hobiger (2021): Analyse ausgewählter Sommertourismusdestinationen in Wiennähe hinsichtlich ihrer Attraktivität für autofreie Haushalte.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Verkehrswesen (IVe), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 143. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Auf der einen Seite stellt das Auto für heimische Sommerurlaubsreisen das dominierende Verkehrsmittel dar. Auf der anderen Seite gibt es speziell in Österreichs Großstädten immer mehr autofreie Haushalte. Als Spitzenreiter sei hierbei Wien mit einem Anteil von 42 % an autofreien Haushalten genannt. Allein anhand dieser Tatsachen wird klar, dass die Förderung und der Ausbau des öffentlichen Verkehrs, auch bei Sommertourismusdestinationen forciert werden sollte. Jedoch sind die Unterschiede im Reiseverhalten autofreier und autobesitzender Haushalte wenig erforscht. Diese Informationen können Aufschluss darüber geben, welche Angebote tatsächlich relevant sind. Hier setzt die Masterarbeit an. Beschrieben werden räumliche und infrastrukturelle Merkmale von Reisezielen, die häufig von öffentlich anreisenden UrlauberInnen besucht werden. Abschließend wird im Detail geklärt, welche Mobilitätsangebote de facto angenommen werden bzw. vorteilhaft sind. Die wichtigsten Erkenntnisse sind, dass eine öffentliche Verbindung mit der Bahn sehr vorteilhaft ist. Im Idealfall sollten dafür möglichst umstiegsfreie Fahrten angeboten werden. Überdies sind für die Mobilität vor Ort Fahrradverleihe, Carsharing-Angebote sowie Hotel-Abholservices zu empfehlen, da diese von öffentlich anreisenden UrlauberInnen gerne angenommen werden.

Beurteilende*r: Gühnemann Astrid
1.Mitwirkender: Unbehaun Wiebke
2.Mitwirkender: Juschten Maria

© BOKU Wien Impressum