BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Rebecca Gutkas (2020): Entwicklung von Schulungsunterlagen für Menschen mit Behinderung in Tagesstrukturen und Beschäftigte in Sozialeinrichtungen und Gartenbaubetrieben.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Landtechnik, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 117. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Inklusion bedeutet gleichberechtigte Teilhabe für alle Menschen an einem gesellschaftlichen Leben. Dies wurde durch die UN-Behindertenrechtskonvention eingeführt. Im Projekt Sozial nachhaltige Inklusion von Menschen mit Behinderung (IRMA) sollen Menschen mit Behinderung, die derzeit in sozialen Einrichtungen mit Beschäftigungstherapie, auch Tagesstruktur bezeichnet, betreut werden sowie tätig sind, ein Teilhaben an den beruflichen Aktivitäten der Gesellschaft bekommen. Diese soll sozial nachhaltig erfolgen und das barrierefreie Schulen in Arbeitsprozessen ist ein wichtiger Umsetzungsaspekt. Folglich wurden in dieser Studie acht qualitative Expertenbefragungen zur Konzeption einer Schulung für Menschen mit Behinderung in Tagesstrukturen zur sozial nachhaltigen Inklusion dieser in die Arbeitsprozesse des Gartenbaus erfragt sowie Schulungsunterlagen von SchulungsteilnehmerInnen gemäß der Grünen Pädagogik evaluiert. Die durchgeführten Interviews wurden mit qualitativer Inhaltsanalyse nach Mayring deskriptiv ausgewertet, die standardisierten Fragebögen der befragten Stakeholder und Menschen mit Behinderung zusätzlich analytisch ausgewertet sowie beschrieben. Als erfolgversprechende Maßnahmen der theoretischen und praktischen Schulung zur Umsetzung von überbetrieblicher Kooperation in der Arbeitserledigung bis zu einem Beschäftigungsverhältnis wurden Leichte Sprache, praxisnahe Schulungen, Wille und Wertschätzung sowie die Schulungskonzipierung nach Grüner Pädagogik eruiert. Verbesserungsvorschläge zur wiederholten Durchführung von Schulungen sind die Konzentration auf die wesentlichen zu schulenden Inhalte, leicht verständlicher Text durch Verwendung der Leichten Sprache und gut koordinierte zeitliche Rahmenbedingungen. Die zielgerichtete Unterstützung und ein Lernprozess über barrierefreie Schulungsunterlagen sind essentiell, um Menschen mit Behinderung in das öffentliche Arbeitsleben zu inkludieren.

Beurteilende(r): Quendler Elisabeth
1.Mitwirkender:

© BOKU Wien Impressum