BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Daniel Kranz (2020): Einfluss verschiedener Bewirtschaftungsformen von Dauergrünland auf Lagerungsdichte, Eindringwiderstand und den Pflanzenbestand im steirischen Murtal.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Pflanzenbau, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 106. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Eine Bewirtschaftung von Dauergrünlandstandorten, durch Mahd oder Beweidung, hat Auswirkungen auf den Verdichtungszustand von Dauergrünlandböden. Ziel dieser Arbeit ist es, Erkenntnisse über den Verdichtungszustand verschiedener Grünlandböden zu erhalten. Dazu wurden bodenphysikalische Daten über die Bodentextur, die Lagerungsdichte und den Eindringwiderstand von 20 verschiedenen Grünlandstandorten im Steirischen Murtal erhoben. Ebenfalls wurden bodenchemische Untersuchungen über organischen Kohlenstoffgehalt, Gesamtstickstoffgehalt und pH-Wert durchgeführt sowie das Vorkommen und der Deckungsgrad von Zeigerpflanzen für Bodenverdichtung erhoben. Die Ergebnisse zeigten, dass alle Untersuchungsstandorte im Oberboden geringere Lagerungsdichten und Eindringwiderstände aufwiesen als in tieferen Bodenschichten. Generell konnte ein hoher organischer Kohlenstoffgehalt zu signifikant niedrigeren Lagerungsdichte- und Eindringwiderstandswerten führen. Die höchste Bodendichte wurde bei der Nutzungsform Pferdeweide ermittelt. Vor allem in einer Tiefe von 0-15 cm konnten signifikant höhere Bodendichten ermittelt werden als bei allen anderen Nutzungsformen. Ebenfalls wiesen Nutzungsformen mit intensiver Beweidung, wie Weiden, Mähweiden und Pferdeweiden, die höchsten Deckungsgrade von Bodenverdichtungszeigerpflanzen auf.

Beurteilende(r): Bodner Gernot
1.Mitwirkender:

© BOKU Wien Impressum