BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Katharina Hirschhofer (2021): Ökobilanzen in der Landschaftsarchitektur und im Garten- und Landschaftsbau Untersuchung der Anwendbarkeit von Ökobilanz-Programmen in der Praxis.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau (IBLB), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 114. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Im Bauwesen, aber auch speziell im Garten- und Landschaftsbau werden Aspekte wie der Umweltschutz immer bedeutender. Es zeigt sich eine stetige Steigerung des Bewusstseins für Nachhaltigkeit und auch deren Methoden, um diese besser verstehen zu können. Um Nachhaltigkeit greifbar zu machen, kann eine Ökobilanz eingesetzt werden. Mit einer einfachen Frage kann das Ziel einer Ökobilanz zusammengefasst werden: „Welche Umweltwirkungen hat ein Objekt auf die Welt?“. Betrachtet man den GaLaBau und die Ökobilanz gemeinsam, so kommen Fragen auf wie „Können Ökobilanzen im Fachgebiet des GaLaBaus eingesetzt werden?“. Um diese Fragen beantworten zu können, bedarf es einer umfangreichen Grundlagenrecherche, die den Lebenzyklus, die Nachhaltigkeit sowie die Ökobilanzen beinhaltet. Durch die Betrachtung des Lebenszyklus wird bewusst, dass verschiedene Elemente unterschiedliche Lebensdauern aufweisen. Bei statischen Elementen wie Gebäuden ist das Ende absehbar, bei dynamischen hingegen nicht. Dynamische Elemente können durch Revitalisierung mehrere Lebenszyklen durchlaufen und somit auch Ressourcen und potentielle Umweltwirkungen einsparen. Dies hat einen großen Einfluss auf die Nachhaltigkeit. Im Jahr 1992 wurde die Nachhaltigkeit als Leitgedanke des 21. Jahrhunderts festgelegt. Denn ressourcenschonendes und nachhaltiges Wirtschaften soll immer mehr zur Selbstverständlichkeit werden. Durch eine ganzheitliche und integrale Planung kann das unterstützt werden. Um dies zu erreichen, sind Instrumente wie die Ökobilanz ein guter Weg, um eine Planung zu analysieren. Diese Arbeit stellt verschiedene Programme sowie Datenbanken zur Ökobilanzberechnung vor. Im Anschluss wird eine Ökobilanz einer Pergola erstellt und unter mehreren Aspekten analysiert. Ein Variantenvergleich soll das Ergebnis abrunden. Als Ziel dieser Arbeit gilt es, die Anwendbarkeit von Ökobilanzen im Bereich der Garten- und Landschaftsbautechnik zu erproben und etwaige Probleme sowie Potentiale aufzuzeigen.

Beurteilende*r: Drexel Anna Maria

© BOKU Wien Impressum